Das Forum für Liebhaber der Spur TT • Thema anzeigen - BR 80 von Rocco

User Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare
Der Besucherrekord liegt bei 94 Besuchern, die am Dienstag 22. Oktober 2013, 21:18 zeitgleich online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

23 Beiträge


Neuestes öffentliches Bilde

  • Bild Titel: R.I.S. V60 beim abbunkern in Michelau (KBS 840)
    Autor: mirsch
    Verfasst am: Montag 26. März 2018, 21:55
    Betrachtet: 82
    Bewertung: Nicht bewertet
    Kommentare: 0

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 3 Tagen: TT-Frieck (54)

Kalender

<< August 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
08.08. - Friedensfest
08.08. - Friedensfest
15.08. - Mariä Himmelfahrt

Anstehende Termine:

BR 80 von Rocco

Re: BR 80 von Rocco

Beitragvon garten 14 » Dienstag 15. Mai 2018, 18:05

Hallo Toni in diesem etwas älteren Beitrag kommt eine BR 80 mit Sound vor. Ich möchte meine BR80 008 von Rocco ebenfalls auf Sound umrüsten. Digital läuft sie schon sehr gut, aber mit Sound macht mehr Freude.Welchen Decoder hast Du denn damals verwandt.Sind die heutigen(Zimo,ESU +Lautsprecher) kleiner.Würden sie dann problemlos passen?
Vielleicht hast Du eine Antwort
Gruß w.B.
garten 14
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 16. Februar 2018, 17:15

Re: BR 80 von Rocco

Beitragvon Toni » Dienstag 15. Mai 2018, 19:01

Hallo

Ja, da war / ist wohl damals ein TRAN SL74 bzw. SL75 verbaut worden.
Nicht ganz sooo optimal, weil er doch ganz schön zum "rauschen" neigt und sich ungepuffert auch gern mal etwas "verschluckt" bzw. zum Stottern anfängt, aber dazumal hatte ich nix anderes.
Durch Optimierung der Stromabnahme ist das verhalten bezüglich stottern und sich beim Sound verhaspeln aber nahezu abgestellt.
Heute würde ich womöglich einen DH oder Esu verwenden.
Uhlenbrock wäre auch eine Alternative.
Da müsste man eben nur den Decoder anders verbauen.
Ich hatte ihn (also den SL 74/75) unter den Motor nach einiger Ausfräsarbeit im Fahrwerk verbaut.
Einer der DH sollte auf die Art auch reinpassen und so im Führerstand genug Platz für den Lautsprecher lassen können.
So einer z.B. --> https://www.ebay.de/itm/Doehler-Haass-L ... 0005.m1851

Edit:
Irgendwo "lungern" auch noch Bilder vom Umbau herum, ich weiß nur nicht mehr wo genau. :05:
Da ich die Originale ja auf einer meiner alten Festplatten quasi "eingesperrt" und mich dort "ausgesperrt" habe :wand: , müsste man die wohl im TT Board oder bestenfalls hier mal suchen.
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1834
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: BR 80 von Rocco

Beitragvon garten 14 » Donnerstag 17. Mai 2018, 15:33

Danke Toni für die Antwort!Die jetzigen sind wesentlich kleiner als die Älteren.Ich werde warscheinlich einen MX 648F von Zimo verwenden.Tendiere aber auch zu ESU Lok Sound 4.o micro.Da ich bis jetzt meistens mit ESU arbeite.
W.B.
garten 14
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 11
Registriert: Freitag 16. Februar 2018, 17:15

Vorherige

Zurück zu Dampfloks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder