Seite 10 von 11

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Sonntag 19. Februar 2017, 12:36
von Zealot
Hallo Matthias,

wie immer sehr schön von dir. Ich verfolge deine Fortschritte mit Bewunderung. :gut:
Du erwähntest das Buschfahrwerk. Was meinst du da genau mit Umbau? Leider erkenne ich auf dem Bild nicht viel. Der Motor fehlt :D
Ich habe mir auch mal ein Buschfahrwerk mit dem SB Modellbaumotor ausgestattet. Läuft sehr gut. Nur ist die Plastikkonstruktion sehr leicht, dass der Magnet wirklich notwendig ist. Oder ordentlich Gewicht. Hatte mich nämlich gewundert, als ich eine Testrunde drehen wollte. Wollte kaum fahren. Waren auch nur wenige Gramm Gewicht ohne Magnetanzug. Also mal Probehalber einen kleinen Stein aus dem Urlaub oben drauf gelegt und es lief gut. Muss mir jetzt nur nich Gewichte überlegen - sprich was ich wo und wie in welche Ecke klatschen kann. Mein Fahrwerk ist für die HF 50B von Klunker in TTe.
Aber du willst es ja für TTf einsetzten :shock: D.h. du fräst am Fahrwerk herum und kürzt die Achsen? Viel Platz ist ja nicht mehr bei den Plastewänden. Würde mich über Erklärungen und Bilder freuen :hurra:

Vielen Dank und viele Grüße,
Sven

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 10:32
von MicMatti
Hallöchen,

endlich geht es nun auch an dieser Baustelle voran. Also sprießt erst einmal das Gras... Die anderen 2 TTf-Teile dauern ein wenig länger...

MfG
Matthias

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Mittwoch 7. Juni 2017, 17:05
von Toni
Schaut fein aus :gut:

Matti, könntest Du mir da von beiden Gleisabgangsseiten mal eine gute Profilzeichnung zukommen lassen, die ich mir als Schablone ausdrucken könnte?
Ich will doch nun endlich auch mal anfangen zu bauen und will quasi eine Art Übergangsmodul zu Martins Modulen der WEM bauen, weil er ja keine Straßen mit drauf hat und wenn wir da auch mit den Autos zu Gange sein wollen, da sollte schon mal was passendes dazwischen eingebaut werden können.
Martin wird ja sicher nicht gleich unbedingt so großen Wert auf Straßen legen, die man über einige Module auch durchgehend befahren könnte, aber ich schon.
Ich käme da bis jetzt schon auf ca. 1-1,5m Fahrstrecke, denke ich mal.
Naja und wenn das auch alles zu deinen Modulen ordentlich passen soll, da wäre die Profilzeichnung so verkehrt sicher nicht :05:

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2017, 12:37
von MicMatti
Hallöchen,

um morgen ein wenig Neues zeigen zu können, wurde mal in der Kiste mit den liegengebliebenen Projekten nachgeschaut.

Ein Busch-Fahrwerk wurde umgespurt auf 5mm und der bei SB-Modellbau erwerbbare Faulhabermotor eingebaut. Trotzdem ist das mit der Kontaktaufnahme über die Schienen eine delikate Sache. Da war ja noch eine kleine E-Lok, also mal schnell eine Oberleitung gespannt und nun fährt sie. Für Gastmodelle wurde trotzdem eine Umschaltung vorgesehen...

Beim Umbau wurde leider das alte Auhagen Hintergrundhaus (Papier) zerstört, vorher stand es auch schon schön windschief... In der Restekiste fanden sich noch zerstückelte Teile. Also schnell mal ein Gebäude mit 1 cm Tiefe zusammengestückelt.

Mehr schaffe ich bis morgen nicht... Nun heißt es bald die kleinen Helfer abzuholen und dann gehts ab in die Gurke...

@Murten: Ich bring dann mal ein paar 4 cm Hohe Klötzchen mit. Dann sollte es mit der Höhe passen...

MfG
Matthias

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Freitag 10. November 2017, 17:22
von Toni
MicMatti hat geschrieben:Hallöchen,

um morgen ein wenig Neues zeigen zu können, wurde mal in der Kiste mit den liegengebliebenen Projekten nachgeschaut.

...Nun heißt es bald die kleinen Helfer abzuholen und dann gehts ab in die Gurke...

MfG
Matthias

Mist, und ich darf wieder mal arbeiten :wand: und kann nicht mit dabei sein :11: :11: :11:

Na dann wünsch ich euch trotzdem viel Spaß dabei.
Und ihr dürft auch gern mal ein bis zwei "Gerstenkaltschalen" für mich mit trinken :05:

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Sonntag 19. November 2017, 17:05
von MicMatti
Hallöchen,

für Große Sachen habe ich leider derzeit keine Zeit. Angestachelt von Renatos Funktionsmodell (Abrisskran in Gubin) erinnerte ich mich des Museums BW. Da sollte ja auch eine Drehscheibe hin. Dank eines edlen Spenders fand sich als Antrieb ein Getriebemotor eines Kopiergerätes in der Teilekiste. Nun muss noch alles verkleidet und dann gealtert werden.

MfG
Matthias

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Sonntag 19. November 2017, 18:16
von 7-Kuppler
Ja aber Hallo Matthias

... für wenig Zeit, ein weiter Wurf!
Einzig, die Tore ...

Meint der RAW Bärliner,

Dirk

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Samstag 25. November 2017, 16:21
von MicMatti
Hallöchen,

da ja die Feldbahnfraktion derzeit sehr aktiv ist, wollte ich trotz Zeitmangels nicht zurückstehen.

@Dirk: Mit dem Tor hast Du Recht, Ersatz ist schon in der Anlieferung...(Auhagen-Baukastensystem)

Heute habe ich mal ein wenig am Feldbahnkreuzungsmodul gewerkelt. Normalspurgleise ingeschottert und die Feldbahngleise gealtert. Morgen sind dann die Normalspurgleise dran. Auch die Zufahrt zum Grundstück wurde angelegt. Nachher geht es mit dem Haus weiter...

MfG
Matthias

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Samstag 25. November 2017, 18:49
von Murten
Hallo Matthias,

da warst du ja seit dem Stammtisch ganzschön fleißig. Ist wieder sehr schön anzusehen ;)

Viele Grüße Martin

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Samstag 25. November 2017, 18:59
von 7-Kuppler
Hallo Martin

Sehr schön anzuschauen Deine Winzigkeiten!
Was ich mich aber frage:

Wieso hast Du die Schmalspurgleise eingeschottert?
Waren doch 99.99 Prozent im Sandbett verlegt.
Schon der Einfachheit halber die Gleise leicht anders verlegen zu können, je nach Bedarf halt.


Beste Grüße aus dem Bärliner RAW,

Dirk

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Sonntag 26. November 2017, 11:44
von MicMatti
Guten Morgen,

vielen Dank, die Feldbahn wird noch ein wenig eingesandet. Weiter ging es heute mal mit der Brücke und der Zufahrt zum Wohnhaus. Für die Autopiloten muss natürlich auch an die Absturzsicherung gedacht werden. Bei der Gelegenheit fand sich auch gleich noch eine repräsentative Umzäunung für das Wohngebäude. Nur das Gebäude erscheint mir nun irgendwie zu gigantisch, obwohl es eigentlich TT sein soll?

MfG
Matthias

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Samstag 2. Dezember 2017, 19:04
von MicMatti
Hallöchen,

ein wenig ging es heute weiter. Die Gleise und die Brücke wurden ein wenig gealtert. Dann ging es mit dem Wohnhaus weiter. Aber nach wie vor kommt es mir zu gigantisch vor. Es wurde eine Inneneinrichtung gestaltet und ein wenig Beleuchtung eingebaut. Mal sehen wie weit ich morgen komme (Das Glaser muss noch kommen und einige Fenster abgedunkelt werden...)

Nächste Woche ist Baupause, da gehts nach Radom...

Bis demnächst
Matthias

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Samstag 2. Dezember 2017, 19:57
von krumpietz
...wo du Recht hast , hast Du Recht...zumal das ein Umgebindehaus darstellen soll. Diese haben gerade im EG eine niedrige Deckenhöhe. Aber ansonsten wieder einmal eine sehr gute Bastelarbeit... :gut:
Gruß Mirko

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Sonntag 3. Dezember 2017, 16:46
von MicMatti
Guten Abend,

heute habe ich für die erste Lage den Grasomat angeschmissen...

MfG
Matthias

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Sonntag 3. Dezember 2017, 17:02
von Leichter Pacific
Fein ,fein :gut: :gut:

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Sonntag 3. Dezember 2017, 17:04
von Murten
Hallo Matthias,

ich möchte dir zu deiner sehr schönen Anlagenvorstellung im TT-Kurier gratulieren. Es ist ein wirklich sehr schöner Artikel geworden! Deine aktuellen Baufortschritte sprechen wieder für sich. Nur beim Umgebindehaus muss ich dir Recht geben. Ich glaube da hat es der Hersteller mit der Maßstäblichkeit nicht so genau genommen. Ich kenne die Umgebindehäuser aus meiner Heimat wesentlich kleiner und gedrungener.

Viele Grüße Martin

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Dienstag 12. Dezember 2017, 18:27
von MicMatti
Hallöchen,

vielen Dank der lobenden Worte. Ja so eine Überlandbahn ist schon ein interessantes Thema, aber irgendwie fanden sich keine weiteren Mitstreiter. Also bleiben skizzierte Erweiterungen eine Träumerei... Zwischendurch wollte ich schon mal umspuren auf TTe...

Da das Treffen in Radom ja ein Werkstattwochenende war, ging es am Modul doch ein wenig weiter, aber ich lass da mal die Bilder sprechen.

Bis demnächst
Matthias

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Dezember 2017, 08:08
von ka-1111
Hallo Matthias,
hast du die Formen für die Felsen selber erstellt?
Grüße Bernd

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Mittwoch 13. Dezember 2017, 18:49
von Toni
MicMatti hat geschrieben:Ja so eine Überlandbahn ist schon ein interessantes Thema, aber irgendwie fanden sich keine weiteren Mitstreiter. Also bleiben skizzierte Erweiterungen eine Träumerei... Zwischendurch wollte ich schon mal umspuren auf TTe...

Matti, die ist doch sicher noch in 5mm Spurweite ausgeführt, oder?

Warte nur mal, ich bin doch auch dranne, wenigstens (schon endlich einmal :05: ) ein Modul dafür zu bauen.
Darum hatte ich doch letztens beim Treffen in Oderwitz das Profil von dem einem Modul der Museumsbahn abgenommen.(wenn es damit auch an die Module hier angdockt werden kann)
Ganz ohne Mitstreiter wirds da in 5mm nicht bleiben, es dauert halt nur bei mir etwas länger, weil mich momentan gesundheitliche und familiäre "Problemchen" vom Bau abhalten.

Die skizzierten Erweiterungen wären aber schon interessant zu sehen, weil man sich da doch gleich mal daran orientieren könnte, was man selber da noch dazu bauen kann.
So von wegen der Straße für unsere RC Freunde :05: und der Gleislage bzw. der Gleisführung usw. ...

Dein Profil der Feldbahn bzw. Überlandbahn ist doch auch etwas breiter als die 30 cm der "normalen" Feldbahnmodule und da meins nur ca.30cm breit als Kiesgrube werden soll(in etwas so Hier), aber deren Zufahrt, die nach links oben geht bzw. von da kommt, dann auf die gesamte Breite deiner Module ausgeführt werden kann, und dann kann ja die eigentliche Strecke an der Grube vorbeigeführt werden(da, wo die Strecke aus der Grube herauskommt, oben unter dem "Logo" von -->ddr-modelle) und da ist doch dann auch schon wieder was an Strecke für die Überlandbahn da...
Da oben entlang ist dann auch von mir noch etwas an Straße angedacht für die RC Freunde...
Sollte sich doch in der Art irgendwie machen lassen, dass es auch zu deiner Bahn passt, oder?

Edit:
Stell doch mal deine Skizzen ein und ich bastel dann meine Strecke und die Straße so zurecht, dass es passt.
Ich habe ja noch alle Optionen offen, weil ich noch nicht begonnen habe zu bauen.... da ist es sicher einfacher, als die fertigen Module umzufrokeln bzw. anzupassen bzw. irgend ein passendes Zwischenstück bauen zu müssen.

Re: Achtung! Feldbahn kreuzt

BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Dezember 2017, 07:11
von MicMatti
Hallo Toni,

nee die Überlandbahn ist klassisch TT (Es war nur zuvor ein nie vollendetes HOe-Modul gewesen. Also war es schon mit der Thematik Umspurung vertraut). Nun bleibt es halt bei den paar Modulen Überlandbahn die bereits vorhanden sind...

Bezüglich Kopfstücke TTf beträgt die Modulbreite klassische 30 cm. Lass Dich nicht beirren von der Gesamtbreite der beiden Kehrschleifenmodule, die ergaben sich aus der Notwendigkeit der Größe des Transportgestells: 90 x 50 cm. Somit haben beide Kehrschleifen die Maße 45 x 50 cm.

MfG
Matthias