User Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare
Der Besucherrekord liegt bei 94 Besuchern, die am Dienstag 22. Oktober 2013, 21:18 zeitgleich online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

18 Beiträge


Neuestes öffentliches Bilde

  • Bild Titel: ET 41 Doppel
    Autor: TT-marc
    Verfasst am: Samstag 2. Dezember 2017, 12:30
    Betrachtet: 19
    Bewertung: Nicht bewertet
    Kommentare: 0

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 3 Tagen: E91-Fan (51), kleine_Jasmin (34)

Kalender

<< Dezember 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
03.12. - 2. Advent
06.12. - Nikolaus
10.12. - 3. Advent
17.12. - 4. Advent
24.12. - Heiligabend
25.12. - 1. Weihnachtstag
26.12. - 2. Weihnachtstag
31.12. - Silvester

Anstehende Termine:

Piko Rekowagen Bghwe

Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon V100-DR-Fan » Mittwoch 29. November 2017, 18:20

Hallo Fans,
Ich bin heute gerade dazu gekommen, als im Neefepark Chemnitz bei SM die Rekowagen von Piko eingeräumt wurden.
Mein Fazit, die Wagen sehen sehr gut aus, rollen auch ganz gut. Sie haben die Pikotypische Ösenkupplung, die man aber leicht wechseln kann.
Leider hat der Wagen keine Durchkontaktierung von den Radsätzen nach innen, Die Radsätze sind auch nur im Plastedrehgestell gelagert.
Anbei Paar Bilder
Mario Lippmann
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Einen schönen Tag allen TT-Freunden!
V100-DR-Fan
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 112
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 18:35
Wohnort: Sachsen auf dem Berg

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon digimoba » Mittwoch 29. November 2017, 18:25

Danke erst mal für die INfo!
Also ist Bastellösung für eine Beleuchtung angesagt? Was kostet denn so ein Exemplar?
Klingt leider nicht so prikelnd.....
digimoba
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 87
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 19:49

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon V100-DR-Fan » Donnerstag 30. November 2017, 13:47

Hallo,
bei SM 35,95 Euro...

Mario

P.S. Verstromung dürfte aber mit Peho Buchsen kein Problem sein. Von piko vorgesehen sind ja einklipsbare Achssschleifer.
Einen schönen Tag allen TT-Freunden!
V100-DR-Fan
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 112
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 18:35
Wohnort: Sachsen auf dem Berg

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon E91-Fan » Donnerstag 30. November 2017, 17:27

Achschleifer bremsen eigentlich den Wagen wieder ab. Das System erinnert mich irgenwie an alte BTTB Zeiten. :gruebel: Das geht heute definitiv besser zu lösen. Pehobuchsen mit Draht kosten ordentlich Aufgeld für so einen Wagen. :wand:
MfG Torsten
Sag Freund, was ist Theorie? Was klappen soll und klappt nie! Was ist Praxis, sei nicht dumm, was klappt und keiner weis warum!
Benutzeravatar
E91-Fan
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 14. Mai 2013, 18:55
Wohnort: Ohorn

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon Simon » Donnerstag 30. November 2017, 19:12

Engagement gut und schön, aber leider am falschen Ende.
Für mich keine Alternative zum Tillig-Rekowagenpark.
Simon
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 377
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2009, 12:03

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon WvR » Donnerstag 30. November 2017, 20:00

E91-Fan hat geschrieben:.... Pehobuchsen mit Draht kosten ordentlich Aufgeld für so einen Wagen.


4 Stück kosten bei Hr. Horn 2,70 €. Von ordentlichen Aufgeld würde ich da nicht sprechen. Unabhängig davon ist es natürlich ein ziemlicher faux pax von Piko.

Wolfgang
WvR
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 3. November 2009, 09:36
Wohnort: Wuppertal

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon Toni » Donnerstag 30. November 2017, 21:13

Gut, das wenige an Kleingeld für die Peho Buchsen und etwas Draht, das wird sicher keinen (wenn man es selber einbauen kann/will) arm machen, aber für fast 36,- pro Wagen hätte man zumindest sicher irgend eine Art der schon verbauten Vorbereitung zur Beleuchtung erwarten dürfen, oder? :gruebel:
Wenn da nur was als "An-/Einklippsteile" vorgesehen ist... muss man ja wieder nachrüsten, so man es überhaupt selber kann.
So, wo das gar gänzlich wieder am Bastler oder Umrüster/Zurüster "hängen bleibt", ist das sicher vom Preis-Leistungs Verhältnis schon etwas "grenzwertig" oder sagen wir mal... nicht sooo optimal gelöst.
Denn nicht jeder traut sich so eine Umrüstung zu und müsste dann bei Bedarf wieder irgend einen Händler o.dgl. damit beauftragen, das einzubauen bzw. einbauen zu lassen.(was ja auch wieder Mehrkosten pro Wagen verursacht und dann womöglich eine Grenze erreicht, wo man nicht unbedingt mehr gewillt ist, die Summe für nur einen Wagen auszugeben)

Über die Wahl der Kupplung lässt sich sicher auch diskutieren, aber das ist ja eh "Geschmackssache" was dann der Besitzer letztendlich verwenden mag und durch den genormten Kupplungsschacht ja auch kein Problem, das nach eigenen Wünschen umzurüsten...

Naja, wie auch immer, ausschauen tun sie ja trotz allem recht gut.
Wobei mir persönlich die doch recht dick auftragenden Griffstangen nicht so recht "munden" (was aber eben auch wieder pers. Ansichtssache ist)
Aber... zumindest haben sie bedruckte Türgriffe :05: :05: :05: (das ist ja auch oftmals schon mal so ein "Reiz- bzw. Diskusionsthema" :48: )
Da warten wir mal auf die Probefahrtberichte.... :05:
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1732
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon willson66 » Freitag 1. Dezember 2017, 23:20

Hallo zusammen,

nach allem was ich gelesen und (nicht nur hier) gesehen habe, wird PIKO mein Geld für diese Wagen nicht bekommen :no: . Für einen aufgerufenen Preis von 39,95€ (UVP des Herstellers) bin ich vom Modell doch geringfügig enttäuscht :23: .
...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner....
Benutzeravatar
willson66
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 438
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:32
Wohnort: Jetzt wieder IN Sachsens größter Stadt

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon Zilli » Samstag 2. Dezember 2017, 06:17

Seltsam, viele regen sich so über den Preis auf?
Die Tillig-Rekowagen kosten nach UVP satte 8 Eur mehr, also 47,99 Eur. Wo sind denn da die Pikowagen zu teuer?
Ok wahrscheinlich wegen den Drehgestellen, aber sind die Radlagerungen in H0 und/oder N-Wagen von Piko denn anders? Gibt es in Foren der anderen Spurweiten auch so eine Diskussion um die Radlager?
Ich finde es sind wieder einmal die TT-Bahner, die erst mal wieder auf alles meckern was man finden kann.
Wenn es nach Weihnachten noch Wagen gibt, werde ich mir auf alle Fälle welche holen. Die Chance, dass es welche gibt ist ja groß, bei so viel Ablehnung. :48:
Oder wird es wie mit den Freelance-Railjets, erst mal drauf hauen und wenn der Überhang dann in die Läden kommt wird ganz fix gekauft. :nee:
Gruß Uwe
Digikeijs DR5000, Roco-WLAN-Maus, iTrain V4
Zilli
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 19:51

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon E91-Fan » Samstag 2. Dezember 2017, 07:37

Nein, das geht heute einfach und besser zu konstruieren. Das ist in meinen Augen Murx. Selbst Tilligs neue alte Preußendreiachser sind für Beleuchtung vorbereitet. Mit Stromanschlüssen bis unters Dach und mittig isolierten Radsäzen. So geht das heute. Und man ist immer noch nicht in der Lage einen neue Kupplung an zu bauen. Wenn Tillig so etwas produziert wird nur drauf gehauen. Piko darf das wohl. Einziger Vorteil für Piko ist, sie sind eben im Laden kaufbar, von Tillig sind zZ wohl keine erhältlich.
MfG Torsten
Sag Freund, was ist Theorie? Was klappen soll und klappt nie! Was ist Praxis, sei nicht dumm, was klappt und keiner weis warum!
Benutzeravatar
E91-Fan
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 317
Registriert: Dienstag 14. Mai 2013, 18:55
Wohnort: Ohorn

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon digimoba » Samstag 2. Dezember 2017, 18:22

Naja, für 40,- hätte ich schon zumindest eine Vorbereitung für Beleuchtung erwartet. Schade!
Habe neulich in der Bucht 4 ältere Rekos aus früheren Tagen Tilligs geschossen, dabei wird es wohl erst einmal bleiben.
digimoba
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 87
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 19:49

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon WvR » Samstag 2. Dezember 2017, 19:07

Obwohl die Rekos für mich als DBler natürlich außer Diskussion stehen, so habe ich mir mal im Vorfeld die dazu lieferbaren Beleuchtungsplatinen auf der PIKO-Website angesehen. Sie sind nicht ganz billig, aber in keinster Weise mit der Uralttechnik von BTTB zu vergleichen. Das was heute geliefert wird, ist state of the art, wobei natürlich der Funktionsumfang vermutlich nur mit einem Funktionsdekoder voll genutzt werden. Vielleicht sollte man erst einmal abwarten, bis die Wagen im Einsatz sind und jemand die Beleuchtung nachrüstet. Das mit den alten Bügelkupplungen sollte Piko allerdings schleunigst ändern. Es gibt ganz sicher noch TT-Bahner, die damit fahren, aber es dürfte sich eher um eine Minderheit handeln.

Ich würde mir wünschen, dass PIKO die Umbau-Vierachser der DB bringt und damit eine wichtige Lücke für uns DBler schließt.

Wolfgang
WvR
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 3. November 2009, 09:36
Wohnort: Wuppertal

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon Zilli » Samstag 2. Dezember 2017, 19:21

Wahnsinn:
1. Bügelkupplungen: was würden die TT-Bahner aufschreien, wenn die Loks und Wagen teurer würden, weil man unbedingt die Lizenzprodukte von Tillig einsetzen muss? Es ist ja wohl ein einfaches die Dinger einfach zu wechseln. Ich kenne BTTB-Bahner die freuen sich über die Bügelkupplung.
2. Die Beleuchtungsvorbereitung der Tilligwagen ist doch grottig hoch 10. Ich habe noch keinen Wagen gesehen, wo dieses Zeug genutzt werden konnte, wenn man den Anspruch hat, dass die Beleuchtung flackerfrei funktioniert. Was da vorbereitet ist, ist für die Tonne. Warum also sollte ich dafür für die Wagen mehr bezahlen?
3. Wenn ihr Hersteller wäret, würdet ihr dann nicht auch so bauen, dass es das einfachste ist die Beleuchtungsplatinen aus dem eigenem Haus zu bevorzugen? Wenn ich mir die Anleitung für diese Platinen anschaue, scheint es ein leichtes diese Teile einzubauen.
Gruß Uwe
Digikeijs DR5000, Roco-WLAN-Maus, iTrain V4
Zilli
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 19:51

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon digimoba » Samstag 2. Dezember 2017, 20:33

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich noch keinen Wagen beleuchtet habe. Aber auch noch keine vollständige Anlage. Diese steht seit Jahren im Rohbau und harrt ihrer Fertigstellung oder wenigstens des Weiterbaus :mrgreen:
Insofern erhöhen diese Tatsachen meinen Blutdruck in keinster Weise :48:
Ökonomisch betrachtet ist es eigentlich gar nicht so dumm von Piko, die Wagen erst mal ohne all das Gedöns, dafür aber günstiger als der Mitbewerber anzubieten. Ich glaube, viele legen so wie ich erst einmal keinen größeren Wert auf die Beleuchtung jedes Wagens, der auf seiner Anlage daher rollt.
@Wolfgang: Der Herr Wilfer hat das sicher im Auge. Ich denke, DBler werden auch bald bedacht :05:
digimoba
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 87
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 19:49

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon Thomas Klug » Samstag 2. Dezember 2017, 21:30

Ich wees och nich was das ganze Gedöns soll.... :700: :gruebel:
Ich hab die Wagen noch nicht, mal sehen ob ich mir welche kaufe, aber Licht müssen die nicht haben, wenn ich das haben will kann ich mir die Funzeln selber reinbasteln...
Ich bin ja kein Plug & Play Bahner, ich bin Modellbahner und da gehört das Gefummel, Geschnitze und Gebastel mit dazu...
Ansonsten, bei dem was man so von den Wagen bisher sieht :hier: gefallen die mir ganz gut, mal sehen wie es aussieht wenn ich einen in den Händen halte...
Nur gut das ich jetzt keinen Herzkasper wegen der Bügelkupplung bekommen habe... :lol1: bei mir fliegen die Tillig und die Bügelkupplungen raus und werden gegen Profikupplungen von Roco/Fleischmann getauscht.
_____________________________
mfg Thomas
Glück Auf ausm Arzgebirch
Meine Seite
Benutzeravatar
Thomas Klug
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 2138
Registriert: Donnerstag 6. Mai 2010, 15:03
Wohnort: 08294 Lößnitz im Erzgebirge

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon mirsch » Sonntag 3. Dezember 2017, 09:01

digimoba hat geschrieben:Ich muss ehrlich gestehen, dass ich noch keinen Wagen beleuchtet habe. Aber auch noch keine vollständige Anlage. Diese steht seit Jahren im Rohbau und harrt ihrer Fertigstellung oder wenigstens des Weiterbaus :mrgreen:

....oder Abriss damit Platz für Module wird :05: :klatsch:

Mir gefallen die Wagen optisch ganz gut, wobei die Griffstangen schon etwas derb wirken. Naja , und die das DR stört auch ein wenig.
Auch mir bleibt nix anderes übrig als auf einen DB Mitteleinstiegswagen zu warten. Aber dafür hat Piko ja noch nicht mal eine Diesellok dafür.

Gruß Mirko
Benutzeravatar
mirsch
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1150
Registriert: Freitag 30. Oktober 2009, 22:45

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon willson66 » Montag 4. Dezember 2017, 19:12

Zilli hat geschrieben:
Ich finde es sind wieder einmal die TT-Bahner, die erst mal wieder auf alles meckern was man finden kann..
. erst mal drauf hauen und wenn der Überhang dann in die Läden kommt wird ganz fix gekauft. :nee:


...also, ich gehöre weiß Gott nicht zu o.g. Klientel :no: . Nur leider muss ich, was das Hobby betrifft, schon sehr genau schauen, was ich mir leiste und was nicht (die Umstände spielen hier keine Rolle). Und so habe ich, was das Preis-Leistungs-Verhältnis betrifft, meine eigenen Maßstäbe. Der Hersteller ist mir dabei völlig egal :48: .
Auch wenn dann etwaige Überhänge zu Dumpingpreisen in die Läden kommen, kaufe ich nicht, womit ich nicht zufrieden bin :nee: .
Das ist meine persönliche Sicht auf die Dinge. Und die werde ich ja wohl noch kundtun dürfen :05: .
...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner....
Benutzeravatar
willson66
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 438
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:32
Wohnort: Jetzt wieder IN Sachsens größter Stadt

Re: Piko Rekowagen Bghwe

Beitragvon bastler » Dienstag 5. Dezember 2017, 19:45

Hallo,
Ich habe auch 2 Stück gekauft. einen Wagen 2. Klasse und den Mitropawagen. Äußerlich sind die Wagen recht ordentlich gestaltet.Bei der Öffung hatte ich ganz schön Mühe um ans Ziel zu kommen. Laut Beilageblatt gibt es auch einen Nachrüstsatz für die Beleuchtung (analog). Wir Digi-Bahner müssen uns selber was einfallen lassen. Trotzdem sind die Wagen im Preis - leistungsverhältnis gut gelungen. Also nicht immer meckern.

Schönen 2.Advent
Bastler
Benutzeravatar
bastler
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 45
Registriert: Samstag 5. September 2009, 13:49
Wohnort: 09573 Augustusburg


Zurück zu Personenwagen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder