User Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare
Der Besucherrekord liegt bei 94 Besuchern, die am Dienstag 22. Oktober 2013, 21:18 zeitgleich online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

60 Beiträge


Neuestes öffentliches Bilde

  • Bild Titel: R.I.S. V60 beim abbunkern in Michelau (KBS 840)
    Autor: mirsch
    Verfasst am: Montag 26. März 2018, 21:55
    Betrachtet: 102
    Bewertung: Nicht bewertet

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag kein Mitglied hat in den nächsten 3 Tagen Geburtstag

Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Tipps und Tricks zum Dioramenbau

Moderator: farmer64

Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Kohlenkulli » Sonntag 14. Januar 2018, 21:59

Hallo,


bei dem Besuch von Herrn Müller (Müllers Bruchbuden) beim Stammtisch in Wiesau hat natürlich auch ein Bausatz den Besitzer gewechselt. :hurra:
Nach vielen Überlegen, wie ich nun den Bausatz möglichst zeitnah irgendwie auf meinen Modulen verwenden kann, ist mit die Idee gekommen, ein kleines Diorama zu bauen,auf dem ich meine Autos fotografieren kann und es dennoch an meine Module, gerade an die gerade im Bau befindliche Wendeschleife, passt.
Dadurch sind auch die Abmessungen vorgegeben, 20 x 40 cm, für die jedoch nur ein Bausatz absolut zu wenig ist.
Viel Tüfteln und Stöbern auf den Seiten von Herrn Müller waren notwendig um ein richtiges Konzept dafür zu finden. Als dann der zweite Bausatz auf meinen Tisch lag und die ersten Probeaufstellung stattfinden konnte, mußte doch wieder alles über den Haufen geworfen werden, irgendwie hat sich da ein Fehler eingeschlichen.
Aus dem anfänglich geplanten leichten Umbau, ist mittlerweile ein Komplettumbau erster Klasse geworden, :wand: Kitbashing hoch 3 :wand: :wand:
Im laufe der Zeit haben mir dann noch nette Zeitgenossen und Mitbastler den Floh ins Ohr gesetzt, die Türen bzw. Tore geöffnet darzustellen. Anfänglich habe ich die Türen/Tore aus den Wänden ausgeschnitten, was mit der nötigen Vorsicht recht einfach geht, doch dann ist mit aufgefallen, das ja nur die vordere Seite eine Struktur aufweist, innen ist da nix :gruebel: :700:
Also hilft nur der Selbstbau, und dann aber gleich richtig und die Türen/Tore beweglich gemacht. :48: :48:
Die zwei Garagenanbauten, je einer aus einen Bausatz, sind zuerst an der Reihe.

Gruß Ralf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Kohlenkulli am Donnerstag 11. Oktober 2018, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.
Servus aus der Oberpfalz , Ralf
Benutzeravatar
Kohlenkulli
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1090
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 17:34
Wohnort: Neustadt

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Toni » Sonntag 14. Januar 2018, 22:16

Schick schauts schon aus. :gut:
Wat kost denn so ein Bausatz?
Die teile erscheinen mir nämlich für >dieses Projekt hier< gerade zu ideal als Basis für den Gebäudebau.
NeTTe Grüße vom Toni
Bild

Jeder, der kann, der darf (und sollte) mitmachen...! Denkt mal drüber nach.
>Drück mich<
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1849
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon EpocheIII » Montag 15. Januar 2018, 09:27

guckst du hier:

https://www.muellers-bruchbuden.de

Gruß
Thomas
P.S.: leider hat Herr Müller mangels Nachfrage die Industriefassadenteile aus dem Programm genommen.
Mit denen konnte man auch prima Kit-Bashing machen.
Benutzeravatar
EpocheIII
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 216
Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 08:38

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Toni » Montag 15. Januar 2018, 14:03

:danke:
Ich hatte vor einiger Zeit schon mal auf der Seite geschaut, aber irgendwie war mir das wohl entfallen, da auch mal daran zu denken :05:
NeTTe Grüße vom Toni
Bild

Jeder, der kann, der darf (und sollte) mitmachen...! Denkt mal drüber nach.
>Drück mich<
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1849
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Kohlenkulli » Montag 15. Januar 2018, 18:09

Hallo,


Tja, Toni, wir werden älter, und das Hirn ...... :700: :700:

weiter geht`s mit den Toren, die Bretterfugen sind mit dem Messschieber eingeritzt und mit großen Schleifpapier hab ich die Holzmusterung etwas angedeutet, was dann leider durch die Farbe nicht mehr so gut zu sehen ist.Auch ist die diagonale Strebe am linken Tor verkehrt angebracht, vor lauter schnell, schnell :shock:
als kleine Ausrede :48: , das Tor ist schon mehr als einmal angefahren worden und bekam eine zweite Strebe, ob`s hilft, wer weis :gruebel: :700:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Kohlenkulli am Sonntag 14. Oktober 2018, 18:23, insgesamt 1-mal geändert.
Servus aus der Oberpfalz , Ralf
Benutzeravatar
Kohlenkulli
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1090
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 17:34
Wohnort: Neustadt

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon EpocheIII » Montag 15. Januar 2018, 19:49

Tja das mit dem Alter......
Bin auch mal wieder am Zangeln.
Diesmal werdens Schiebetore!
Benutzeravatar
EpocheIII
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 216
Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 08:38

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Leichter Pacific » Montag 15. Januar 2018, 20:41

Na Ralf da haste Dir ja was feines geangelt , geällt mir .
Gruß aus der Schorfheide - Frank
Benutzeravatar
Leichter Pacific
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1170
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 20:20
Wohnort: schorfheide

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon willy 62 » Montag 15. Januar 2018, 21:31

DAS Dio werten wir hoffentlich persönlich aus!
Du kannst doch nicht einfach ... .

Mathias
willy 62
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 63
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 22:18

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Kohlenkulli » Montag 15. Januar 2018, 21:36

Nabend,


Thomas, Schiebetore, sind doch ohne Rollen :gruebel: :700: :hurra:

da ich bei diesen Bausatz mal " epochengerecht" arbeiten (basteln) will, noch ein paar kleine Details :05: :D,
auf den ersten Bild ist das obere Fenster ist eingeklappt und da Hinterhofwerkstätten und Bruchbuden eben nicht die neusten sind, ist da nun mal öfter eine Fensterscheibe kaputt, wie auf dem zweiten Bild :ling:

Gruß Ralf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Kohlenkulli am Sonntag 14. Oktober 2018, 18:24, insgesamt 1-mal geändert.
Servus aus der Oberpfalz , Ralf
Benutzeravatar
Kohlenkulli
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1090
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 17:34
Wohnort: Neustadt

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon EpocheIII » Montag 15. Januar 2018, 21:54

Kriegst die Tage noch das passende Bild.
Von wegen Tore und Rollen!
Muss nur zwischendurch mal kurz nach Italien
Benutzeravatar
EpocheIII
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 216
Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 08:38

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Kohlenkulli » Mittwoch 17. Januar 2018, 17:58

Hallo,


so, mit den ersten Toren bin ich fertig, eingehangen und etwas gesichert, damit sie nicht gleich wieder rausfallen, deswegen sind die Drähte an den Wänden etwas ausgefallen,
zu arg sieht man es nicht, hoffe ich mal :nee:
die Garagen haben noch einen Boden bekommen und die Wände sahen auch etwas Farbe, ein bissl `ne Einrichtung fehlt noch :48:
die Dächer sind erst einmal nur aufgelegt, diese klebe ich erst zum Schluß an,
auf den Bildern gefällt mir die Farbe der Dächer nicht so ganz, die werde ich noch einmal leicht überarbeiten,

Gruß Ralf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Kohlenkulli am Freitag 19. Oktober 2018, 18:53, insgesamt 1-mal geändert.
Servus aus der Oberpfalz , Ralf
Benutzeravatar
Kohlenkulli
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1090
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 17:34
Wohnort: Neustadt

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Kohlenkulli » Mittwoch 24. Januar 2018, 21:14

Hallo,

mit dem Hauptgebäude geht es nun langsam vorwärts, nachdem die eigentlichen Bausätze kaum wieder zu erkennen sind.
Bei der langen Rückwand ist eine Auhagen Platte verbaut.
Zuerst wurde einmal alles gut mit rot/orange grundiert, dann folgt das Auslegen der Fugen, nicht einzeln :48: :48: sondern mit verhältnismäßig dicker Farbe, die kurz darauf wieder abgewischt wird. Der Tipp von Herr Müller in Wiesau war gut :gut:
Die unterschiedlichen Ziegelfarben sind dann einfach mit wenig Farbe auf dem Pinsel lasiert.

Gruß Ralf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Kohlenkulli am Freitag 19. Oktober 2018, 18:54, insgesamt 1-mal geändert.
Servus aus der Oberpfalz , Ralf
Benutzeravatar
Kohlenkulli
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1090
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 17:34
Wohnort: Neustadt

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon willy 62 » Freitag 26. Januar 2018, 19:01

Meine Neugier ist geweckt,
aber ich möchte sowas mal "in Echt "in der Hand haben.
Vor dem Kaufen.
Bin eben konservativ.

Aber was du da mauerst sieht gut aus.

Mathias
willy 62
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 63
Registriert: Sonntag 1. Oktober 2017, 22:18

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Kohlenkulli » Freitag 26. Januar 2018, 20:24

Hallo Mathias,

die Teile an sich sind nicht schlecht, kleine Fehler inklusive die man im Gesamtbild später nur sieht, wenn man weis wo diese sind.
Das nächste Problem ist, das die Wände nicht gerade sind, also in heißes Wasser und dann auf eine ebene Fläche legen und die Teile beschweren, ich glaube, das steht auch in den Bearbeitungshinweisen im Inet.
Für uns Millimeterfuchser bleiben die Bausätze trotzdem eine Herausforderung, gerade das Zusammenkleben mit den (beliebten) Sekundenkleber akkurat im rechten Winkel und im Senkel.
Dafür sind die Fenster und Türen sind schön fein und passgenau :gut:
Wie weiter oben schon geschrieben, so einen Totalumbau wollte ich Anfangs nicht :wand: aber, alles wird gut :04:

Gruß Ralf
Servus aus der Oberpfalz , Ralf
Benutzeravatar
Kohlenkulli
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1090
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 17:34
Wohnort: Neustadt

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon EpocheIII » Freitag 26. Januar 2018, 21:27

Na Maurermeister Dunkelgrün,
sehe schon dich hat der Bazillus auch
voll erwischt. Ok gewisse Nacharbeiten sind nötig,
aber man kann doch vieles kombinieren und ist
frei in der Gestaltung.
@ Mathias - kann dir ja mal paar Teile schicken - so zum befühlen.
Ach nee lieber nicht, sonst gehts mir wie mit dem TL => da krieg
ich Deprie - wenn ich sehe was du draus „zauberst“.
Bei deinen geschätzten Stunden muss ich ja langsam anfangen
zu sparen :700: :gruebel:

Bei mir herrscht erstmal Bastelpause.

Gruß
Thomas
Benutzeravatar
EpocheIII
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 216
Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 08:38

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Kohlenkulli » Mittwoch 31. Januar 2018, 12:40

Hallo,


jetzt ist es erst mal an die "Grundplatte" gegangen, :48:
als "Zaun" habe ich den Ziegelzaun von Faller für Spur N genommen, und siehe da, die Ziegel passen fast genau :D
wohl dem, der da zu großzügig mit dem Maßstab war :hurra:
Für die Grundplatte hab ich eine 3 mm Plasteplatte aus dem Baumarkt genommen, diese sind verhältnismäßig weich und lassen sich gut ritzen.
Gulli`s und Kanaldeckel runden die Sache ab.

Gruß Ralf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Servus aus der Oberpfalz , Ralf
Benutzeravatar
Kohlenkulli
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1090
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 17:34
Wohnort: Neustadt

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Kohlenkulli » Montag 12. Februar 2018, 17:32

Hallo,


mittlerweile ist endlich einmal die erste Bierlieferung für die Maurer eingetroffen :hurra:

... da sind die Maurerkellen in die Ecke geflogen ..... :D :D :44: :44:

ob die Sackkarre für die riesigen Kisten reicht, hoffentlich geht es gut , nicht das der lang ersehnte Gerstensaft im Gulli versickert :ling: :gruebel: :700:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Servus aus der Oberpfalz , Ralf
Benutzeravatar
Kohlenkulli
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1090
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 17:34
Wohnort: Neustadt

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Toni » Montag 12. Februar 2018, 17:46

Aaah...

:gruebel: Sind das nun hellgrüne oder dunkelgrüne Flaschen in dem Kasten? :lol1:

Schaut gar nicht schlecht aus, die "Pausbacke".
Mir täte es da schon genügen, kein Sondermodell sondern wenigstens die Grundmodelle in roter Farbe für div. FW Umbauten zu haben.
Nur leider hat der Handel in meinen "Gefilden" keine solchen Lasterchen :no: und beim "Meister" war aus der "Grabbelkiste" auch noch nix abzustauben :11: (außer in "Chris- T.- Himmelfarth - Desing" Farbe :05: )
NeTTe Grüße vom Toni
Bild

Jeder, der kann, der darf (und sollte) mitmachen...! Denkt mal drüber nach.
>Drück mich<
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1849
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Kohlenkulli » Montag 12. Februar 2018, 18:29

Hallo,

Toni hat geschrieben:Aaah...
:gruebel: Sind das nun hellgrüne oder dunkelgrüne Flaschen in dem Kasten? :lol1:


was denkste, Toni, alle "Dunklen für mich :hurra:

sind ja noch genug auf dem Wagen :D :D :44:

Ralf
Servus aus der Oberpfalz , Ralf
Benutzeravatar
Kohlenkulli
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1090
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 17:34
Wohnort: Neustadt

Re: Diorama mit "Müllers Bruchbuden"

Beitragvon Leichter Pacific » Montag 12. Februar 2018, 20:48

Das ist ja mal eine gute Versorgung der schaffenden Bevölkerung :44:
Gruß aus der Schorfheide - Frank
Benutzeravatar
Leichter Pacific
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1170
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 20:20
Wohnort: schorfheide

Nächste

Zurück zu Dioramenbau

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron