User Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare
Der Besucherrekord liegt bei 94 Besuchern, die am Dienstag 22. Oktober 2013, 21:18 zeitgleich online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

135 Beiträge


Neuestes öffentliches Bilde

  • ...von Dresden nach München am 30.12.17. Das Bild entstand bei Bad Staffelstein mit Wetter zum vergessen.
    Bild Titel: Eishockey-Sonderzug mit 110 278
    Autor: mirsch
    Verfasst am: Montag 8. Januar 2018, 23:41
    Betrachtet: 54
    Bewertung: Nicht bewertet
    Kommentare: 0

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 3 Tagen: detlevburghardt (58), Leo34 (50)

Kalender

<< Februar 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
02.02. - Mariä Lichtmess
08.02. - Weiberfastnacht
12.02. - Rosenmontag
14.02. - Aschermittwoch

Anstehende Termine:

Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Hier könnt ihr eure Modellbahn-Projekte vorstellen und diskutieren

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon willson66 » Samstag 11. Oktober 2014, 20:03

Und weiter geht's...
...auf der "Modell-Hobby-Spiel" in Leipzig war ich in der glücklichen Lage, einen Gags am KARSEI-Stand zu ergattern :hurra: . Selbiger sollte natürlich auch patiniert werden. Heute nun habe ich mich ans Werk gemacht. Gearbeitet habe ich wieder ausschließlich mit Pigmentfarben diverser Hersteller. Die "Grundierung" erfolgte mit einem Gemisch aus Bremsstaub und normalem Staub aus dem Sortiment von HOfine in gelöster Form. Der gesamte Wagen wurde damit eingepinselt und nach dem trocknen (ca.2 1/2 Stunden :48: ) wurde mit verschieden harten Pinseln gebürstet bis zum gewünschten Ergebnis. Anschließend wurden mit verschiedenen anderen Farbtönen entsprechende Akzente gesetzt. Mit dem Dach habe ich mehrere Stunden "gekämpft", auf glatten, schrägen Flächen wollen die Pigmente einfach nicht haften :wand: . Da werde ich wohl nochmal nacharbeiten, das Ergebnis überzeugt mich noch nicht.
Habe noch versucht, ein paar Bilder zu machen, allerdings, bei den Lichtverhältnissen :nee: . Ich stelle sie trotzdem mal mit rein. Hoffe, man kann so einigermaßen etwas erkennen.
Also... :hier:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner....
Benutzeravatar
willson66
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:32
Wohnort: Jetzt wieder IN Sachsens größter Stadt

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon E91-Fan » Sonntag 12. Oktober 2014, 11:07

Jens wenn ich etwas mit Riffelblech nachbilden möchte und habe nix geätztes zur Verfügung, dann greife ich auf Mon Cheri Alufolie zurück. Die läßt sich ganz gut vom Trägerpapier abziehen und die Farbe mit Aceton abwaschen. Vorsichtig auf eine stabile Unterlage aufgeklebt passt das schon ganz gut am Ende. :gut:
MfG Torsten
Sag Freund, was ist Theorie? Was klappen soll und klappt nie! Was ist Praxis, sei nicht dumm, was klappt und keiner weis warum!
Benutzeravatar
E91-Fan
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 320
Registriert: Dienstag 14. Mai 2013, 18:55
Wohnort: Ohorn

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon willson66 » Sonntag 12. Oktober 2014, 12:07

Hallo Torsten,
:danke: für den Tipp. Hm, da muss ich ja jetzt anfangen Mon Cheri zu essen :gruebel: .
...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner....
Benutzeravatar
willson66
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:32
Wohnort: Jetzt wieder IN Sachsens größter Stadt

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon Toni » Sonntag 12. Oktober 2014, 12:47

Jens, dafür mus man nicht erst die Kalorienbomben futtern...
Es genügt schon, beim anderem Laster nur mal die Sorte zu wechseln.
Zigarettenschachteln der entsprechenden Sorte bergen auch innen drinne schön profilierte Alu/Papier Verbindungen, die, wenn die Oberfläche entsprechend stark geprägt ist, sehr gut solche Blechoberflächen nachbilden können.
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1787
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon willson66 » Samstag 25. Oktober 2014, 19:21

Hallo allen Interessierten,
ich habe mal ein paar Bilder in die Galerie gepackt, welche hier in meinem Thema noch nicht zu sehen waren :hier: .
...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner....
Benutzeravatar
willson66
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:32
Wohnort: Jetzt wieder IN Sachsens größter Stadt

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon willson66 » Dienstag 3. Februar 2015, 18:50

Hallo der geneigten Leserschaft,
nach längerer Zeit des Stillstandes hat sich wieder Einiges getan in Grossenborn und "Umgebung" :05: .
In den letzten Monaten wurden auf der Stichbahn von Grossenborn nach Schwarzberg verstärkt Baustofftransporte durchgeführt und in unregelmäßigen Abständen wurden auch Militärtransporte gesichtet. Selbst die Transportpolizei, welche sich sonst höchst selten in unsere reizvolle Gegend "verirrt", war fast täglich (auch in Schwarzberg) präsent. Unter diesen Umständen war an fotografieren natürlich nicht zu denken, falls derartige Fragen kommen sollten. Auch berichteten Einheimische und Touristen von geheimnisvollen Bautätigkeiten in der Waldreichen Umgebung von Schwarzberg. Auch waren plötzlich mehrere Waldwege gesperrt und Waldflächen eingezäunt worden :stop: . Diese Flächen waren als militärisches Sperrgebiet gekennzeichnet und wurden auch von NVA-Soldaten bewacht. Eines war klar, die Nationale Volksarmee hatte da im Wald irgenwas am laufen, aber noch wusste Keiner, was da so vor sich ging :gruebel: .
So plötzlich wie sie begonnen hatten, endeten die erwähnten Baustofftransporte auch wieder. Kurze Zeit später begannen auf dem Steigungsabschnitt vor Grossenborn umfangreiche Oberbauerneuerungsmaßnahmen. Diese waren schon längere Zeit geplant, wurden aber aus "volkswirtschaftlichen Gründen" immerwieder verschoben. Man konnte ja noch fahren, wenn auch zuletzt nurnoch mit Vmax 20Kmh. Nunmehr sind alle Arbeiten abgeschlossen und die Strecke wieder uneingeschränkt befahrbar :hurra: . Es kommen nun regelmäßig auch Maschinen der Baureihe 120 mit Kesselwagen nach Grossenborn.Diese werden in den Abendstunden nach Schwarzberg gefahren. Am nächsten Tag werden die Leerwagen dann wieder mit einer Taigatrommel abgeholt. Mittlerweile dürfte es klar sein, in Schwarzberg ist ein (fiktives) NVA-Tanklager entstanden.
Ich hätte auch schreiben können: Habe meine Steigunsstrecke neu gebaut, weil zu steil und optisch nicht so schön. Nu is alles ferdsch. Aber das wäre doch langweilig, oder?
Anbei noch 3 Bilder :hier: ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner....
Benutzeravatar
willson66
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:32
Wohnort: Jetzt wieder IN Sachsens größter Stadt

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon willson66 » Mittwoch 18. Februar 2015, 20:50

Hallo Gemeinde,
zum letzten Stammtisch in Z. wurden mir diverse Teile einer BR 119 von den beiden "Ohörnern :04: übergeben. Ich sollte aus den doch neuwertig aussehenden Teilen eine seit Jahren im harten Betriebsdienst stehende Lok machen. Zitat: ...die kannste richtig schön einsiffen... Insofern eine kleine Herausforderung, da ich meine eigenen Loks nicht so stark patiniere :no: . Nach 3 Stunden Farb-und Pigment-Schlacht war es dann vollbracht :hurra: .Es fehlt nurnoch die Schmiere auf den Puffertellern. Torsten, ich hoffe, das Ergebnis entspricht Deinen Erwartungen :hier:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner....
Benutzeravatar
willson66
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:32
Wohnort: Jetzt wieder IN Sachsens größter Stadt

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon E91-Fan » Mittwoch 18. Februar 2015, 21:48

Ja die gefällt mir. :gut: Fetzt. Das hat was. Sehr schön gemacht Jens. :hurra: Das Fahrwerk geht auch schon wie Sahne.
MfG Torsten
Sag Freund, was ist Theorie? Was klappen soll und klappt nie! Was ist Praxis, sei nicht dumm, was klappt und keiner weis warum!
Benutzeravatar
E91-Fan
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 320
Registriert: Dienstag 14. Mai 2013, 18:55
Wohnort: Ohorn

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon Toni » Mittwoch 18. Februar 2015, 22:12

Jo, schick schaut se aus. :gut:
Aber bei den Puffern musste wohl noch mal ran, was?
Die sind doch sicher in original nicht so schön hellgrau geblieben :05:
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1787
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon Thomas Klug » Mittwoch 18. Februar 2015, 22:45

Ja... und überhaupt... die Lüfter... das geht ja so gar nicht... :lol1:
gugge mal hier :48:

Nee, haste fein gemacht, sieht richtig verloddert aus. :gut:
_____________________________
mfg Thomas
Glück Auf ausm Arzgebirch
Meine Seite
Benutzeravatar
Thomas Klug
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 2180
Registriert: Donnerstag 6. Mai 2010, 15:03
Wohnort: 08294 Lößnitz im Erzgebirge

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon flizi » Donnerstag 19. Februar 2015, 12:06

Hallo Jens, sieht sehr gut aus, deine 119 gefällt mir. Viellicht kannste ja auch noch n bissl Pufferfett an die Pufferteller machen...
Danke fürs Zeigen!
flizi
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 14. Mai 2013, 09:35

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon willson66 » Donnerstag 19. Februar 2015, 17:35

Hallo,
:danke: erstmal für die positive Resonanz. Wie schon geschrieben, die Puffer werden noch "eingefettet". Ob ich an den Lüftern nochwas mache... :gruebel: , ich weiß nicht so recht.
...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner....
Benutzeravatar
willson66
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:32
Wohnort: Jetzt wieder IN Sachsens größter Stadt

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon E91-Fan » Donnerstag 19. Februar 2015, 18:33

willson66 hat geschrieben: Ob ich an den Lüftern nochwas mache... :gruebel: , ich weiß nicht so recht.

Haste grünes Licht dafür von mir. :48:
MfG Torsten
Sag Freund, was ist Theorie? Was klappen soll und klappt nie! Was ist Praxis, sei nicht dumm, was klappt und keiner weis warum!
Benutzeravatar
E91-Fan
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 320
Registriert: Dienstag 14. Mai 2013, 18:55
Wohnort: Ohorn

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon willson66 » Samstag 21. Februar 2015, 20:18

E91-Fan hat geschrieben:[...grünes Licht dafür von mir. :48:


...ok, dann werd ich Morgen nochmal Hand anlegen. Die Puffer habsch Heute schon "eingesaut" :48: . Am Montag gehen die Teile dann auf Reisen.
...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner....
Benutzeravatar
willson66
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:32
Wohnort: Jetzt wieder IN Sachsens größter Stadt

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon willson66 » Mittwoch 21. Oktober 2015, 21:00

Hallo Gemeinde,
lange hat sich hier nichts getan, deshalb Heute mal wieder ein kurzes Statement von mir. Über Grossenborn und Schwarzberg gibt's nichts Neues zu berichten :no: . Ich hab einfach die letzten Monate nichts mehr gemacht, modellbahntechnisch. Leider muss ich mich auch in der nächsten Zeit, was das Hobby Modellbahn angeht, aus privaten Gründen sehr stark einschränken :11: . Vielleicht kommen ja irgendwann wieder bessere Zeiten, dann geht's auch hier weiter. Ideen habe ich schon noch ein paar :48: . zum Abschluss noch ein paar Bilder meiner letzten "Verunstaltungen". Ein befreundeter H0 - Bahner hat mich gebeten, einige seiner Eanos entsprechend zu "behandeln"... :hier: ...
und bis bald...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner....
Benutzeravatar
willson66
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:32
Wohnort: Jetzt wieder IN Sachsens größter Stadt

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon willson66 » Samstag 31. Oktober 2015, 20:59

...und es geht doch noch weiter :48: , so ein kleines bisschen zumindest. Vor ein paar Tagen trafen in Grossenborn die schon vor längerer Zeit georderten Hebeböcke ein :hurra: .
Somit konnte mit dem Bau eines Reparaturhebestandes begonnen werden. Die 4 Hebeeinheiten sind seitenverschiebbar, um Lokomotiven unterschiedlicher Größe heben zu können.
Nunmehr stellen selbst Achswechsel kein Problem mehr dar :05: . Anbei ein paar Bilder, :hier: ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner....
Benutzeravatar
willson66
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:32
Wohnort: Jetzt wieder IN Sachsens größter Stadt

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon Toni » Samstag 31. Oktober 2015, 21:47

Aaah, also hat wohl der "Stattliche" aus "Z" durch die Anlieferung div. Arbeitswerkzeuge fürs BW den Onkel Jens wieder mal zum weiterbasteln animiert, wa?
Schaut gar nicht verkehrt aus, was da zusammengefrokelt wurde.
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1787
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon willson66 » Sonntag 1. November 2015, 17:03

Toni hat geschrieben:...den Onkel Jens wieder mal zum weiterbasteln animiert, wa?


Nunja, so in etwa könnte man es sagen :48: . Aber sollte ich wirklich mal etwas freie Zeit "übrig" haben (was kaum passieren wird, ab 28.11. gilt ein neuer Dienstplan :wand: ),
kann ich mich der "äußerlichen Gestaltung" von Schienenfahrzeugen widmen, Vorrat ist noch vorhanden...was wiederum das (quasi nicht vorhandene) Budget schont :05: .
...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner....
Benutzeravatar
willson66
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:32
Wohnort: Jetzt wieder IN Sachsens größter Stadt

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon Toni » Montag 2. November 2015, 09:58

willson66 hat geschrieben:Nunja, so in etwa könnte man es sagen :48: . Aber sollte ich wirklich mal etwas freie Zeit "übrig" haben (was kaum passieren wird, ab 28.11. gilt ein neuer Dienstplan :wand: ),

Ja, genau aus dem Grund kann ich wieder mal nicht zum Stammtisch erscheinen :11:
willson66 hat geschrieben:...was wiederum das (quasi nicht vorhandene) Budget ... :05: .

:lol1: Irgendwie kommt mir das auch seltsam bekannt vor... :05:
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1787
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Von "Grossenborn" nach "Schwarzberg"

Beitragvon willson66 » Donnerstag 12. November 2015, 20:50

Hebeböcke bei der Arbeit... :hier: .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
...neTTe Grüße vom Jens, bekennender Reichsbahner....
Benutzeravatar
willson66
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 441
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:32
Wohnort: Jetzt wieder IN Sachsens größter Stadt

VorherigeNächste

Zurück zu Modellbahn-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder