Das Forum für Liebhaber der Spur TT • Thema anzeigen - Zurück zu den Wurzeln...

User Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare
Der Besucherrekord liegt bei 94 Besuchern, die am Dienstag 22. Oktober 2013, 21:18 zeitgleich online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

83 Beiträge


Neuestes öffentliches Bilde

  • Bild Titel: R.I.S. V60 beim abbunkern in Michelau (KBS 840)
    Autor: mirsch
    Verfasst am: Montag 26. März 2018, 21:55
    Betrachtet: 84
    Bewertung: Nicht bewertet
    Kommentare: 0

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag kein Mitglied hat in den nächsten 3 Tagen Geburtstag

Kalender

<< August 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
08.08. - Friedensfest
08.08. - Friedensfest
15.08. - Mariä Himmelfahrt

Anstehende Termine:

Zurück zu den Wurzeln...

Hier könnt ihr eure Modellbahn-Projekte vorstellen und diskutieren

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon tokaalex » Mittwoch 20. September 2017, 14:44

Sodele, ich habe mich mal für zwei Varianten entschieden und bei diesen noch ein bisschen Optimierung betrieben. Die Gleisabstände von den Gleisen 1, 2 und 3 sind jetzt ungefähr gleich und die für die Eisenbahnverladung benötigte Rampe etwas länger geplant. Auch hat der Bahnhof nun wohl seinen vermutlich endgültigen Namen bekommen, es wird eine kleine Anlehnung aus einem Detail meiner Kindheit. 8-)

Herausgekommen sind dabei nun folgende zwei Gleispläne...
V01
Bild

V02
Bild
Zuletzt geändert von tokaalex am Montag 25. September 2017, 12:13, insgesamt 2-mal geändert.
tokaalex
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 15. März 2017, 06:44

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon Leichter Pacific » Mittwoch 20. September 2017, 16:39

Na Nika das ist immer so eine knilige Sache , aber mir würde V2 zusagen , weil wenn der Zug den Bahnhof ereicht können die mit geführten Güter-oder Postwagen an die Rampe gefahren werden und im Anshluß die Lok zur Aufbereitung/Behandlung . Ist aber nur meine persönliche Ansicht .
Gruß aus der Schorfheide - Frank
Benutzeravatar
Leichter Pacific
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1162
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 20:20
Wohnort: schorfheide

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon tokaalex » Donnerstag 21. September 2017, 05:47

@ Uwe,
danke für Deine E-Mail, Deine Version deckt sich ja fast mit meinen Änderungen. :05:

@ Frank,
geht mir genauso und V02 gefällt auch mir einen Tick besser, ohne dass ich das jetzt an irgendetwas festmachen könnte. :gut:
Zur Verladerampe auf der linken Seite möchte ich noch ergänzen, dass ich während meiner Zeit als Panzerfahrlehrer in Schneeberg doch so einige Bahnverladungen (Schlema oberer Bahnhof, Weißwasser usw.) mitgemacht habe und dies gern nachbilden möchte... :48:

Ich habe V02 jetzt mal genommen und mit Kleinigkeiten noch etwas Feintuning betrieben...
- links habe ich für die Gleise 1-3 nur Gleissperrsignale und dazu ein Gruppenausfahrtsignal vorgesehen
- die Länge der Lsch-Gleise noch etwas verlängert, so sollten auch zwei Maschinen dort stehen können
- wie ich das mit den Signalen auf der rechten Seite lösen werde (falls der Bahnhof doch mal als Durchgangsbahnhof genutzt wird), ist mir momentan noch schleierhaft... :gruebel:

V00
Bild
tokaalex
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 15. März 2017, 06:44

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon Zilli » Donnerstag 21. September 2017, 09:13

Wattenscheider Schächte einbauen, dann kannst bei Ausstellung dort Signale reinstellen. Auf der anderen Seite wäre bei der Bahnhofsgröße auch nur H-Tafel möglich. Münchenbernsdorf selbst hatte nie irgendwelche Signale. Bei mir sind welche drin, weil mir so ein/zwei Signale eben gefallen.
Gruß Uwe
Roco z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail
Zilli
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 19:51

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon tokaalex » Donnerstag 21. September 2017, 09:21

Jo Uwe, mir gefallen die alten Formsignale eben auch und deshalb möchte ich auch welche auf meinen Bahnhof drauf haben. Aber über die richtige Signalisierung werde ich mir erst später Gedanken machen...

So nebenbei habe ich mal den Fiddleyard geplant, der zu Hause wohl unter dem Bahnhof seinen Platz finden soll... daher auch die identischen Maße.

Bild


Vorlage ist mein H0e-Fiddleyard, der mir bisher sehr gute Dienste geleistet hat...
Bild
tokaalex
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 15. März 2017, 06:44

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon TTFuxCB » Donnerstag 21. September 2017, 10:43

Moin Nika,

na nun wird es ja langsam mit deinem Gleisplan! :gut:
Der Plan fürs FY ist auch schon super! Bist du auf der Suche nach einer geeigneten Drehscheibe schon weiter gekommen??
Fertig werden!
Erik
TTFuxCB
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 85
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2014, 15:43
Wohnort: Cottbus

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon tokaalex » Donnerstag 21. September 2017, 10:54

TTFuxCB hat geschrieben:... Bist du auf der Suche nach einer geeigneten Drehscheibe schon weiter gekommen??

Nee Erik, leider nicht. So ein Schnäppchen wie bei meinem H0e-Fiddleyard (Fleischmann-N) für 99 Euro scheint mir für TT utopisch zu sein... :nee:
tokaalex
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 15. März 2017, 06:44

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon tokaalex » Donnerstag 21. September 2017, 11:53

... falls das mit der DS nüscht wird, hier noch eine Variante des FY ohne derselben.

Bild
tokaalex
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 15. März 2017, 06:44

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon Leichter Pacific » Donnerstag 21. September 2017, 13:13

Solch eine Drehscheibe wie Du benötigs ist bei Ebay , darf glaube ich leider nicht verlink werden .
Gruß aus der Schorfheide - Frank
Benutzeravatar
Leichter Pacific
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1162
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 20:20
Wohnort: schorfheide

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon tokaalex » Donnerstag 21. September 2017, 13:43

Danke Frank, ich beobachte diese und den Markt schon eine Weile, aber die in Frage kommenden Modelle sind mir für den reinen Einsatz als "Weichenersatz" dann doch etwas zu teuer... Bild
Meine DS in H0e (N) war technisch absolut in Ordnung, nur optisch war sie total verhunzt. Aber für den FY war mir das egal und 99 Euro passend...
tokaalex
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 15. März 2017, 06:44

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon Leichter Pacific » Donnerstag 21. September 2017, 13:45

Habe hier noch die Nummer der Auktion 253154028063
eventuell kannst Du ja damit was realisieren .
Gruß aus der Schorfheide - Frank
Benutzeravatar
Leichter Pacific
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1162
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 20:20
Wohnort: schorfheide

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon tokaalex » Donnerstag 21. September 2017, 13:49

Ok, die habe ich nicht beachtet, weil die wohl noch Standardgleis drauf hat und die Grube scheint auch nicht dabei zu sein. Aber trotzdem danke! :gut:
tokaalex
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 15. März 2017, 06:44

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon Zilli » Donnerstag 21. September 2017, 16:44

Das ist nur die Bühne und mit einer Länge von 174 mm bekommst Du da keine Schlepptender-Loks drauf.
Ich werde für mein FY diese Scheibe nutzen. Kostet zwar auch über 200, aber dafür ist die gesamte Steuerung mit enthalten und es würde sogar die 18 201 drauf passen (die übrigens bei der Roco-Drehscheibe auch nicht drauf geht).
Gruß Uwe
Roco z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail
Zilli
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 19:51

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon MicMatti » Donnerstag 21. September 2017, 18:58

Für das FY hätte ich auch eine Idee, so gar ganz ohne Weichen, alla große Schiebebühne.

Ansonsten lasse ich mich mal zum Stammi vom endgültigen Gleisplan überraschen!

MfG
Matthias
MicMatti
Lokomotivführer
Lokomotivführer
 
Beiträge: 976
Registriert: Donnerstag 19. Januar 2012, 00:03

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon Leichter Pacific » Donnerstag 21. September 2017, 20:39

Man könnte auch eine selbstgebaute Segmentdrehscheibe einsetzen , nur so ein Gedanke der sich sicher mit ein wenig Bastlergeschik realisieren lässt .
Gibt ja schöne Anregungen im Netz .
Gruß aus der Schorfheide - Frank
Benutzeravatar
Leichter Pacific
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1162
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 20:20
Wohnort: schorfheide

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon tokaalex » Montag 25. September 2017, 12:39

@ Matthias,
MicMatti hat geschrieben:Für das FY hätte ich auch eine Idee, so gar ganz ohne Weichen, alla große Schiebebühne.

hatte ich auch schon in verschiedenen Variationen (komplette Schiebebühne, nur für die Loks usw.) in Betracht gezogen, aber durch die gewollte/geplante Positionierung im Hobbyzimmer unter dem eigentlichen Bahnhof ist das nicht machbar.

Sodele...
...das Leben kann manchmal so einfach ... oder eine Lösung so nah sein... Bild
Am Wochenende hat sich Uwe (Zilli) meiner erbarmt, vermutlich weil er mein Planungsdrama nicht länger mit ansehen konnte oder wollte. So kommt es, dass ich in Kürze von ihm seinen bereits im Bau befindlichen Bahnhof, der ja eigentlich als ursprüngliche Vorlage für meine Planungen gedient hatte, übernehmen werde. Somit sind die bisherigen Planungen überholt... und ich kann mich neuen Problemen widmen... Bild

Anbei mal ein paar Bilder vom doch schon recht weit fortgeschrittenen Bauzustand des Bahnhofes...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
(Fotos: Zilli)

Hier noch der Gleisplan zu den Foddos...

Bild

Und schon bin ich in einem neuen Dilemma, denn der Bahnhof ist für mein Hobbyzimmer vermutlich minimalst zu lang, so dass ich für einen Betrieb zu Hause wohl das mittlere Teil herausnehmen werde müssen. Mir sind momentan nur die 3,40 m im Kopf, aber am WE werde ich nochmal genau nachmessen, ob ich da nicht eh schon einen kleinen Puffer mir vorgesehen hatte. Mit voller Länge jedenfalls würde ich links nur mit R1 sehr steil ausfahren können, und R1 möchte ich nach wie vor vermeiden...

Bild
tokaalex
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 15. März 2017, 06:44

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon Zilli » Montag 25. September 2017, 12:58

So, so, kein Geld in der Tasche aber schon weiter planen. :lol1:
Bei der Überlegung den Bahnhof als Endbahnhof zu nutzen und nur rechts raus zu fahren bitte beachten, dass der Gleisstummel links nicht reicht um eine Schlepptenderlok umzusetzen. Da müsste dann auch noch ein kleiner Gleisstummel mit Prellbok dran.
Ansonsten habe ich das ja alles so gebaut, dass das Mittelteil raus kann. Bahnsteige, Ladestrasse ist alles aufeinander abgestimmt. Passbuchsen passen auch, trotz fehlendem Mittelteil, perfekt zusammen.
Aber vielleicht bekomme ich ja auch noch richtig Wehmut, je länger der hierbei mir steht :11: und Du bekommst ihn dann gar nicht :700: :nee:
Aber nee, nee, passt schon alles so wie es ist :44:
Gruß Uwe
Roco z21, Roco-WLAN-Maus, Rocrail
Zilli
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 39
Registriert: Dienstag 19. September 2017, 19:51

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon tokaalex » Montag 25. September 2017, 13:01

Ach, das kriegen wir schon hin, Uwe... war halt bloß momentan einfach nicht (mehr) im Moba-Etat vorgesehen... :05:
tokaalex
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 140
Registriert: Mittwoch 15. März 2017, 06:44

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon Leichter Pacific » Montag 25. September 2017, 13:49

Ja Nika , manchmal kommt es anders als man glaubt :48:
Gruß aus der Schorfheide - Frank
Benutzeravatar
Leichter Pacific
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1162
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 20:20
Wohnort: schorfheide

Re: Zurück zu den Wurzeln...

Beitragvon TTFuxCB » Montag 25. September 2017, 14:55

Na das nenne ich mal Schnapp des Tages! :gut:
Ich bin gespannt, wenn der Bhf dann nach CB zieht und biete hiermit mein Lok's zum ausgiebigen Testfahren an! :hurra: :04:
Fertig werden!
Erik
TTFuxCB
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 85
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2014, 15:43
Wohnort: Cottbus

VorherigeNächste

Zurück zu Modellbahn-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron