Das Forum für Liebhaber der Spur TT • Thema anzeigen - Neuanfang nach 25 Jahre

User Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare
Der Besucherrekord liegt bei 94 Besuchern, die am Dienstag 22. Oktober 2013, 21:18 zeitgleich online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

10 Beiträge


Neuestes öffentliches Bilde

  • Bild Titel: R.I.S. V60 beim abbunkern in Michelau (KBS 840)
    Autor: mirsch
    Verfasst am: Montag 26. März 2018, 21:55
    Betrachtet: 84
    Bewertung: Nicht bewertet
    Kommentare: 0

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag kein Mitglied hat in den nächsten 3 Tagen Geburtstag

Kalender

<< August 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
08.08. - Friedensfest
08.08. - Friedensfest
15.08. - Mariä Himmelfahrt

Anstehende Termine:

Neuanfang nach 25 Jahre

Hier könnt ihr eure Modellbahn-Projekte vorstellen und diskutieren

Neuanfang nach 25 Jahre

Beitragvon taigatrommel » Samstag 5. Mai 2012, 12:11

Hallo erstmal an Alle.
Habe mich entschieden eine neuanfang in spur TT zu wagen.Hatte damals eine spur N anlage.
War heute bei meinem Modellbahnhändler und hane mir das Güterzug startset 01424 Bestelt.Da er es leider nich mehr da hatte.Naja vor 2 woche hatte er noch 2 stück da. :gruebel:
Das ganze soll auf semente in einem Regal des Schwedischen herstellers aufgebaut werden.Die Kästen wo daruf Kommen sind Fertig.
Hoffe das ich hier einige Tips bekommen Kann.
Achso gesteuert wird das ganze mit einer Mulitmaus,Das set habe ich günstig auf einer Börse Bekommen für unter Hundert euro.
Danke Matthias
taigatrommel
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 18:43
Wohnort: Flörsheim am main

Re: Neuanfang nach 25 Jahre

Beitragvon mirsch » Sonntag 6. Mai 2012, 08:15

Hallo Matthias,
Hast du dir schon mal Gedanken über einen Gleisplan gemacht oder baust du einfach los? Epoche V /VI stell ich mir als Regalanlage schwierig vor. Hast du für die Lok auch schon einen Decoder mitbestellt?

Gruß Mirko
Benutzeravatar
mirsch
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1189
Registriert: Freitag 30. Oktober 2009, 22:45

Re: Neuanfang nach 25 Jahre

Beitragvon TT-marc » Sonntag 6. Mai 2012, 09:14

mirsch hat geschrieben:Hallo Matthias,
Epoche V /VI stell ich mir als Regalanlage schwierig vor.
Gruß Mirko

Morgen Mirko,
wo siehst Du da ein Problem.....
Gruss André
Alle Lebewesen,außer den Menschen ,wissen,dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen. Samuel Butler
http://tt-modul-guben.jimdo.com/
Benutzeravatar
TT-marc
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 2219
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 12:40
Wohnort: Guben

Re: Neuanfang nach 25 Jahre

Beitragvon jim_knopf99 » Sonntag 6. Mai 2012, 11:21

Hallöle Leute ,

auch wenn mir persönlich nicht unbedingt die Epoche V/VI liegen , seh ich da auch kein Problem in welcher Epoche durchs Regal gefahren wird .
Es sei denn Marzahn und Rudow sollen nachgestellt werrden mit seinen Hochhäusern.

Interessieren würde mich worauf es bei der geplanten Anlage ankommt , was dir als Erbauer wichtig ist ?


lG von der Spree, René
jim_knopf99
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1015
Registriert: Montag 13. Juli 2009, 22:49
Wohnort: Berlin

Re: Neuanfang nach 25 Jahre

Beitragvon mirsch » Sonntag 6. Mai 2012, 13:02

Hallo Andre,
wenn das Regal lang genug ist ,sehe ich kein Problem. Aber auf vllt. 2m Länge und ca. 30cm breite ist nun mal in Epoche ab V nicht viel machbar um es einigermaßen umzusetzen. Zumal die Traxx ja mehr auf den Hauptstrecken anzutreffen ist. An den meisten Loks dieser Gattung hängen ja oft mehr als 10 Wagen dran. Da sind wir schon locker bei 1m Zuglänge. Ich hab ja ein ähnliches Problem und hab nun auch schon umgeplant. Deswegen wird nun erst mal vorrangig an den Modulen in Epoche IV der DB geplant. Da kann dann auch mal die G1206 mit 4 Kisten in Epoche VI drüber rumpeln. ;)

Gruß Mirko
Benutzeravatar
mirsch
Globaler Moderator
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1189
Registriert: Freitag 30. Oktober 2009, 22:45

Re: Neuanfang nach 25 Jahre

Beitragvon taigatrommel » Sonntag 6. Mai 2012, 13:05

Danke für eure infos.Ja habe mir einen Deckoder gleich Mitbestellt.
Die anlage wird an der wand Langgeführt.Also einmal Rundherrum.Für die Tür Baue ich eine Art Klappbrücke. Die Maße des Raumes ist 4,50 X 5,50.
Da ich auch module Nach FKTT Norm baue soll es auch einen anschluss dafür geben.
Zum Konzept das ganze gibt eine Nebenbahn ürgendwo Im Tühringen.
Habe Natürlich auch DR fahrzeuge 01.5 von Tillig und BR 44 von Roco.
Baue ein Jard wo ich epochen reine züge reinstellen Kann.
Also zb. Fahre dann Ep. V. oder III-V.Jenachdem wi ich gerade lust habe.
Bin mir noch nicht sicher welchen Bf ich bauen werde sitze noch Darüber.
Muss mich auch erstmal mir der Gemotrie des Gleises vertaut machen.
Eventuell verwende ich auch da Modellgleis Gefällt mir eigentlich Besser und man Hatt mehr auswahl
Danke Mfg Matthias Bahlke
taigatrommel
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 18:43
Wohnort: Flörsheim am main

Re: Neuanfang nach 25 Jahre

Beitragvon Kohlenkulli » Sonntag 6. Mai 2012, 18:06

Hallo Teigatrommel,


taigatrommel hat geschrieben:Eventuell verwende ich auch da Modellgleis Gefällt mir eigentlich Besser und man Hatt mehr auswahl
Danke Mfg Matthias Bahlke


Du willst doch nicht etwa mit den alten Standartgleis arbeiten :gruebel:

gerade bei Modulen bietet es sich bei den Streckenmodulen an, das Selbstbaugleis zu nehmen, da sind die Schienenprofile 1 m lang und damit hast Du keine Schienenstöße. Das Gleis mußt du sowieso ausrichten und außerdem gibt es auch beim Selbstbaugleis gerade und gebogene Schwellenbänder. Damit brauchst Du Dich auch nicht unbedingt an eine Gleisgeometrie halten.
Noch ein Tipp, je nachdem wie oft Du die Module auf und abbaust empfehle ich Dir den Modulübergang von http://www.digitalzentrale.de/ , das kann man die Gleise anlöten, was sehr Betriebssicher ist.

Ralf
Servus aus der Oberpfalz , Ralf
Benutzeravatar
Kohlenkulli
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1075
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 17:34
Wohnort: Neustadt

Re: Neuanfang nach 25 Jahre

Beitragvon taigatrommel » Donnerstag 1. Mai 2014, 11:07

Hallo leute Bin nach langer Krankheit wieder an Bord .Wärend der chemo hatte ich ja genügent zeit mir gedanken zu machen.Und mein Leben hatt sich auch drastisch geändert. Also Kommen nur Module in Bedacht da mann auch fortschritte sieht.Und ich nicht mehr soviel platz habe kann ich das ganze dann im wohnzimmer aufbauen wenn ich mal Fahren möchte.
Denn Ersten Modul-Kasten Baue ich gerade demnächst mehr davon
Grüße Matthias
taigatrommel
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 18:43
Wohnort: Flörsheim am main

Re: Neuanfang nach 25 Jahre

Beitragvon taigatrommel » Sonntag 29. Mai 2016, 15:56

So es ging weiter mal bilder zeigen

[url][url=http://abload.de/image.php?img=20160529_164705sijsj.jpg]Bild[/url][/url]



Bild
taigatrommel
 
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 29. Dezember 2010, 18:43
Wohnort: Flörsheim am main

Re: Neuanfang nach 25 Jahre

Beitragvon Taunusbahner » Sonntag 29. Mai 2016, 18:53

Wow das sieht aber schon sehr gut aus.

Die Option der Modul oder Segmentbauart halte ich für einen sehr guten Kompromiss.
Wie du schon sagst. Da sieht man wenigstens wie es voran geht.
Vor allem gute Entscheidung mit den langen Weichen. Bei mir kommt seltenst noch eine EW2 in die Planung. Sieht einfach besser aus wenn langen Wagen darüber rauschen.

Wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei dem Gelingen.

Die Edit(h) hat mir geflüstert das du ja sogar aus meiner nähe kommst. Vielleicht ergibt sich ja mal die Gelegenheit zusammen zu basteln.
Gruß Sven

"Fahr lieber mit der Bundesbahn."
Ich fahre mein Rollmaterial auf den Modulen der IG TT-Modellbahnfreunde Hessen
Benutzeravatar
Taunusbahner
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 92
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 14:50
Wohnort: In der Frankenmetropole


Zurück zu Modellbahn-Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder