User Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare
Der Besucherrekord liegt bei 94 Besuchern, die am Dienstag 22. Oktober 2013, 21:18 zeitgleich online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

12 Beiträge


Neuestes öffentliches Bilde

  • Bild Titel: R.I.S. V60 beim abbunkern in Michelau (KBS 840)
    Autor: mirsch
    Verfasst am: Montag 26. März 2018, 21:55
    Betrachtet: 126
    Bewertung: Nicht bewertet

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 3 Tagen: Landshut-TT (62)

Kalender

<< November 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
01.11. - Allerheiligen
21.11. - Buß- und Bettag
25.11. - Totensonntag

Anstehende Termine:

Moin aus dem Hamburger Umland!

Hier können sich neue User vorstellen

Moin aus dem Hamburger Umland!

Beitragvon 218-4ever » Sonntag 29. Mai 2016, 12:57

Hallo!
Ich trage mich mit dem Gedanken, meine teil-fertige Spur-N-Anlage (L-Form 3,2m x 1,4m) zugunsten einer TT-Welt aufzugeben. Bis Mitte letzten Jahres hatte ich noch eine H0-Anlage und bin dann zur Spur N zurückgekehrt. Als Kind war ich auf einer Arnold-Anlage (4 Stromkreise, L-Form 3 m x 2,5 m) "unterwegs". Nun bin ich von einigen "Betriebsproblemen" - insbesondere bei Minitrix-Fahrzeugen - eher etwas genervt und habe mir bei meinem Händler mal die TT-Fahrzeuge angeschaut. Sehr schön! Die Überlegung ist nun, die vorhandenen N-Trassen (ausschließlich große Radien) mit 3mm Korkbett weitgehend weiter zu nutzen und hier das Tillig-Modellgleis zu verbauen. An einigen Stellen müsste das Korkbett zwar verbreitet werden, aber insgesamt sollte das funktionieren. Die Überführungen müssen zwar auch etwas angepasst werden, aber nur geringfügig.
Wer hat Erfahrungen mit dem Tillig-Modellgleis, insbesondere dem Flex-Gleis auf Korkbett, gemacht? Oder ist der Skyrostone-Untergrund von Tillig eine gute (wenn auch wohl etwas kostspieligere) Alternative?
Danke für Eure Hilfe!
218-4ever
 
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 11:58

Re: Moin aus dem Hamburger Umland!

Beitragvon Taunusbahner » Sonntag 29. Mai 2016, 15:43

Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum,

ich denke die meisten hier benutzen das Tillig Gleismaterial mit und/oder ohne Korkbett.
Ich mache auf meinen Segmenten eine Mischvariante. Die Bahnhofsgleise mit Korkbett und die Rampe nur mit Holzbettung.

Was die Gleise angeht, ich benutze eigentlich nur Flexgleis.

In der Hamburger Gegend gibt es sogar ein Stammtisch. Denen ihr nächstes Treffen wäre sogar bald.
Ich rate jedem neuen einfach mal zu so einem Stammtisch zu gehen und erste Erfahrungen zu sammeln.
Weil gerade in solchen Foren gibt es 5 Antworten mit 6 Meinungen.

Frage doch einfach mal hier nach:
http://www.tt-board.de/forum/showthread.php?t=51339
Gruß Sven

"Fahr lieber mit der Bundesbahn."
Ich fahre mein Rollmaterial auf den Modulen der IG TT-Modellbahnfreunde Hessen
Benutzeravatar
Taunusbahner
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 88
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 14:50
Wohnort: In der Frankenmetropole

Re: Moin aus dem Hamburger Umland!

Beitragvon Leichter Pacific » Sonntag 29. Mai 2016, 16:45

Moin ,
na denne auch von mir ein herzliches Wikommen hier im Forum .
So wie der Sven es schon geschrieben hat verwenden die meisten TT-Bahner das Modell/Flexgleis auf ihren Anlagen weil es von der Geometrie einfach besser passt und aussieht . Auf unsere Anlage haben wir etwas mehr als 100 Meter davon verbaut . Die nächste Frage wäre möchtest Du auf die analoge oder digitale Schiene , welche Epoche und welche Variante soll nachgebildet werden . Der Vorschlag mit einem Stammi ist sicher nicht das schlechtesete um sich Infos zu besorgen was alles geht oder wo man hin möchte . Na ich denke auch es gibt dazu hier im Forum wie auch im Blauen Board nebenan genügend Anregungen und Bilder . Du kannst ja mal eine Gleisplan Deiner Anlage im Jetztstand hochladen , daß wir uns mal ein Bild von Deinen Gedankenspielen machen . Die Vorabinfos zu TT-Fahrzeugen ist schon mal der richtige Weg um zusehen was alles geht . Na wir lassen uns da mal alle überaschen über Deine nächsten Beiträge .
Gruß aus der Schorfheide - Frank
Benutzeravatar
Leichter Pacific
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1110
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 20:20
Wohnort: schorfheide

Re: Moin aus dem Hamburger Umland!

Beitragvon 218-4ever » Sonntag 29. Mai 2016, 18:38

Erstmal schönen Dank für Eure Antworten. Gleisplan der N-Anlage lade ich hoch. Ich werde wohl erstmal ein paar Billig-Gleise kaufen und mal eine Probeverlegung machen. Danke auch für die Info zum Stammtisch. Ich werde berichten, wie ich weitermache.
218-4ever
 
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 11:58

Re: Moin aus dem Hamburger Umland!

Beitragvon Leichter Pacific » Sonntag 29. Mai 2016, 18:42

Denke aber bitte daran - Wer billig kauft , kauft doppelt teuer - :wand:
Gruß aus der Schorfheide - Frank
Benutzeravatar
Leichter Pacific
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1110
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 20:20
Wohnort: schorfheide

Re: Moin aus dem Hamburger Umland!

Beitragvon Taunusbahner » Sonntag 29. Mai 2016, 18:47

Bei den billig Gleisen aber darauf achten dass man nicht die Uralt Hohlprofil (BTTB) Gleise kauft.

Das ist der gleiche Schund wie wenn man das alte Arnold Gleis benutzt.

Also darauf achten das Tillig oder Pilz Modellgleis bei den Angeboten dabei steht.
Gruß Sven

"Fahr lieber mit der Bundesbahn."
Ich fahre mein Rollmaterial auf den Modulen der IG TT-Modellbahnfreunde Hessen
Benutzeravatar
Taunusbahner
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 88
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 14:50
Wohnort: In der Frankenmetropole

Re: Moin aus dem Hamburger Umland!

Beitragvon 218-4ever » Sonntag 29. Mai 2016, 20:06

https://picasaweb.google.com/1040091778 ... irectlink/

Ich hoffe, dass klappt mit dem Link zum aktuellen N-Gleisplan. Da gab es beim "Echt-Aufbau" noch ein paar kleinere Korrekturen.
Ja, Tillig ist zwar preiswert, aber nicht billig *hihi*. Da hat die Auto-Lorrektur zugeschlagen. Ich fahre zzt. digital mit der RocoZ21, dabei soll es auch bleiben.
218-4ever
 
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 11:58

Re: Moin aus dem Hamburger Umland!

Beitragvon g-reloaded » Sonntag 29. Mai 2016, 21:58

Puuh,

normalerweise halte ich mich aus solche Ratgeberthemen raus, weil viel heiße Luft von allen Seiten und der Empfänger macht dann doch was anderes..

Aber bei solch einem Sympahtischen Nicknamen.. Ich bin auch ein Fan der 218er...

Also das, was Du da in Spur N gebaut hast, auch mit großen Radien, was ist groß? einfach umstricken niemals möglich.

Ich habe einen N-Kumpel mit einer großen Epoche 5 Anlage.. also das, was wir da auf Ausstellungen fahren, ist in TT für zu Hause schon zu groß ... 2x ICE3 von Minitrix gekuppelt sind in Spur N bissel über 2,20m in TT ist der ICE3 von Piko schon 1,68m, also den Doppelt zu fahren schon fast unmöglich....
Was ich damit sagen will ist, bitte vorher Gedanken um ein "KOnzept" zu machen... Es wäre mir zu einfach, die gleiche N-Anlage in TT neu zu bauen....

Ich rede mir immer ein, ein gewisse Weiterentwicklung, von Projekt zu Projekt zu durchlaufen...
Nur mal so als Denkanstoß...

Der Tip mit der Hamburger truppe ist gut...

Beim Gleissystem, abhängig davon wie eilig, ist als Neubeginn auch der Kühn zu erwähnen...Da gibt es auch Flexgleis und vielleicht schon bald ne schlanke Weiche...
(Lacht ruhig, aber ich z.B. plane gerade einen Endbahnhof und will im nächsten Jahr Geleise verlegen... Kühn ist da immernoch in betracht... Die Flexgleise dafür sind schon gekauft und verplant.. nur die Weichenfrage halt...)

Gruß Frank
Wer am Tage fährt, braucht keine beleuchteten Fahrzeuge ;)
g-reloaded
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 67
Registriert: Dienstag 7. Juli 2009, 14:09
Wohnort: WSR

Re: Moin aus dem Hamburger Umland!

Beitragvon 218-4ever » Montag 30. Mai 2016, 05:51

Ich denke auch, dass eine Umsetzung der N-Planung auf TT nicht so einfach möglich ist. Ist erstmal halt eine Idee. Und noch gibt es kein weiteres Konzept :shock:

Ich werde mal ein paar Gleise kaufen und sehen, wie das so aussieht. Dann mal sehen. Ich hadere noch ein wenig - auch wegen dem Zubehör. Wenn ich mich zu TT entschließe, wird es wahrscheinlich auf Epoche IV, eingleisige Hauptbahn - oder so - hinauslaufen. Ich berichte weiter.

Beste Grüße
Guido
218-4ever
 
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 11:58

Re: Moin aus dem Hamburger Umland!

Beitragvon 218-4ever » Montag 4. Juli 2016, 05:48

Die Würfel sind gefallen! Schon vor ein paar Wochen. Spur N ist alles weg, die ersten Tillig-Modell-Gleise liegen. Fast ausschließlich Flex-Gleise. Bei den Rampen und Dämmen muss ich die Trasse verbreitern, ansonsten konnte ich auf der 3mm-Korkunterlagen von dem N-Anlagen-Rohbau gut weiterarbeiten. In Spur N war es ein Radius von 396 mm, das passte auch für TT sehr gut. Die erste Weiche arbeitet auch schon mit Unterflurantrieb - soweit so gut! Ich habe jetzt eine Nebenbahn als Vorbild im Visier, da passt auch der Bahnhof Wittenburg von Auhagen - gerade fertig - sehr gut. Sobald es etwas Herzeigbares gibt, werde ich mal Bilder hochladen.
Beste Grüße
Guido
218-4ever
 
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 29. Mai 2016, 11:58

Re: Moin aus dem Hamburger Umland!

Beitragvon renato4711 » Montag 4. Juli 2016, 06:12

Gut , weiter basteln. Bin auf erste Bilder gespannt.
Gruß Renato
Benutzeravatar
renato4711
Lokomotivführer
Lokomotivführer
 
Beiträge: 762
Registriert: Sonntag 5. September 2010, 20:35

Re: Moin aus dem Hamburger Umland!

Beitragvon Leichter Pacific » Montag 4. Juli 2016, 06:19

Jup da schließe ich mich dem Renato an , fleißig weiter machen . Auf die ersten Bilder freue ich mich auch schon .
Gruß aus der Schorfheide - Frank
Benutzeravatar
Leichter Pacific
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1110
Registriert: Donnerstag 3. Januar 2013, 20:20
Wohnort: schorfheide


Zurück zu Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder