User Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare
Der Besucherrekord liegt bei 94 Besuchern, die am Dienstag 22. Oktober 2013, 21:18 zeitgleich online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

6 Beiträge


Neuestes öffentliches Bilde

  • ...von Dresden nach München am 30.12.17. Das Bild entstand bei Bad Staffelstein mit Wetter zum vergessen.
    Bild Titel: Eishockey-Sonderzug mit 110 278
    Autor: mirsch
    Verfasst am: Montag 8. Januar 2018, 23:41
    Betrachtet: 52
    Bewertung: Nicht bewertet
    Kommentare: 0

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag Geburtstage in den nächsten 3 Tagen: TT-Krümelchen (20)

Kalender

<< Februar 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse
02.02. - Mariä Lichtmess
08.02. - Weiberfastnacht
12.02. - Rosenmontag
14.02. - Aschermittwoch

Anstehende Termine:

Unterschied trenngleise und unterbrechergleis

Hier können sich neue User vorstellen

Unterschied trenngleise und unterbrechergleis

Beitragvon Bruellaffen » Mittwoch 27. Dezember 2017, 13:03

Hallo liebe TT-Gemeinde

Ich bin seit heute hier neue bei euch und hoffe das ihr mir etwas helfen könntet.
Ich bin jetzt bei eine neue komplette natürlich TT Bahn zu bauen und bin auf ein Problem gestoßen,welchen Unterschied gibt es beim trenn bzw. unterbrechergleis ?
Kann mir vielleicht auch jemand ein guten link geben wo ich noch die alten TT Gleise bzw Schienen erwerben kann.

Danke im Voraus schon einmal
Bruellaffen
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 12:50

Re: Unterschied trenngleise und unterbrechergleis

Beitragvon mcpilot » Mittwoch 27. Dezember 2017, 14:41

Unterbrechergleise müssen einseitig getrennt sein und Trenngleise müssten beidseitig getrennt sein, also ein kleiner Sägeschnitt im Profil, was verhindert, das die Spannung weitergeleitet wird.

Das DDR Gleis wird heute nicht mehr hergestellt und somit nicht mehr regulär kaufbar. Man kann gebrauchtes Gleis es über diverse Quellen kaufen, aber ich rate davon ab!
Es ist nichtmehr Zeitgemäß im Design und Material, es neigt zum Rosten und wird somit unbrauchbar, die neuen Gleise rosten nicht und sehen auch besser aus. Auch die alten Radien sind zu klein, neue Modelle benötigen mindestens einen Radius von 310mm oder mehr.
mcpilot
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 423
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2009, 16:59
Wohnort: DE 99994

Re: Unterschied trenngleise und unterbrechergleis

Beitragvon Toni » Mittwoch 27. Dezember 2017, 16:23

Bruellaffen hat geschrieben:Kann mir vielleicht auch jemand ein guten link geben wo ich noch die alten TT Gleise bzw Schienen erwerben kann.

Danke im Voraus schon einmal

Hallo "Namen loser" :05:

Wenn Du bei Ebay mal lange genug danach suchst, dann kannst Du Glück haben.(nach TT Standard Gleis suchen)
Oftmals werden alte Bestände an "neuem Altgleis" für kleines Geld angeboten, welche die Händler endlich mal aus ihren Beständen los werden wollen.
Hab da schon viel gesehen, wo man eigentlich ein komplettes Angebot an Gleissystem zusammenstellen hätte können.

Aber willst Du dir das mit dem alten Gleis wirklich antun?
Gut, das ist wieder eine "Glaubensfrage", aber ich pers. würde lieber auf das neue Gleis mit Neusilberprofilen zurückgreifen als auf die alte "Falt-Blech-Variante" für die Profile und auch nicht unbedingt auf die doch sehr anfälligen Gleisroste, was die Haltbarkeit des Kunststoffes betrifft.
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1783
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Unterschied trenngleise und unterbrechergleis

Beitragvon Bruellaffen » Mittwoch 27. Dezember 2017, 19:52

Danke für eure guten Kommentar und Meinungen,übrigens mein Name ist Andy und wenn ich euch richtig verstanden habe dann sollte ich mir von Tillig oder anderer Anbieter Schienenmaterial kaufen? Meine Frage nun sind die Schienen analog oder Digital, gibt es dort auch trenn und unterbrechergleis?
Bruellaffen
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 12:50

Re: Unterschied trenngleise und unterbrechergleis

Beitragvon Toni » Mittwoch 27. Dezember 2017, 20:06

Hallo Andy

Also den Gleisen/Schienen selbst ist es völlig "Wurscht", ob man darauf analog oder digital fährt, die leiten ja nur das entsprechende Spannungspotenzial an die Fahrzeuge weiter, was vom analogen Fahrtrafo oder einer Digitalzentrale bereitgestellt wird.
Und ja, es gibt da auch Trenn- bzw. Unterbrechergleisstücke.
Trenngleise haben gewöhnlich beide Schienenprofile unterbrochen und Unterbrechergleise nur ein Profil.
( :gruebel: oder war es jetzt genau anders herum? )
Na jedenfalls wird zum unterbrechen der Fahrspannung bei analogem Betrieb nur eine Seite der Gleise unterbrochen (für abschaltbare Gleisabschnitte z.B.) und für komplette Trennungen (wie z.B. bei Kehrschleifen usw. nötig) da werden beide Seiten der Profile unterbrochen, um eine komplette Trennung der einzelnen Bereiche voneinander zu ermöglichen.

Und ob Du nun weiter mit dem "altem" Gleis arbeiten willst oder doch auf die neue Variante gehst, das bleibt Dir überlassen.
Es wird Dir aber so ziemlich jeder, der sich heute noch mit den "Macken" des alten Gleises herumärgert, sagen, dass die neue Variante doch besser zu bevorzugen wäre :05:
Zu Anfang mag es durchaus etwas teurer werden bei der Anschaffung, aber am Ende wirkt sich das deutlich auf die Betriebssicherheit aus und der allseits bekannte Spruch... "wer billig kauft, kauft zwei mal", der kommt daher nicht zum tragen :05: .
Durch die Macken des alten Gleises kommt da eher Frust statt Lust auf und man mag dann gar nicht mehr so recht dem Hobby fröhnen, weil man sich ständig mehr mit dem Gleis und seinen "Eigenheiten" beschäftigen muss als mit dem eigentlichem Betrieb der Bahn.
Gut, auch das alte Gleis, wenn man es richtig verlegt und wartet, das geht schon, aber wie schon geschrieben... die meisten Leute werden davon abraten, da es ja mittlerweile viel bessere Alternativen von z.B. Kühn oder Tillig gibt, die z.B. die bekannte Rostanfälligkeit der alten Gleise nicht haben und dadurch weniger Wartungsaufwand besteht und man mehr Zeit um "spielen" hat. (ach nee, man sagt ja "Betrieb machen" :05: )

Und nicht zu vergessen ist, dass die neuen Gleise auch wesentlich schöner von der Optik her ausschauen :05:

Edit:
Hier mal der Unterschied Trenngleis >drück mich
und Unterbrechergleis >drück mich
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1783
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Unterschied trenngleise und unterbrechergleis

Beitragvon Bruellaffen » Mittwoch 27. Dezember 2017, 20:27

Hallo Toni

Ich danke dir für deine waren Worte und ich werde dein Rat annehmen. :danke: ich habe mir schon fast so etwas gedacht mit dem Gleismaterial aus den DDR Zeiten aber gut es hilft nichts da muss ich durch.Aber ich bin froh jetzt hier meine Probleme mit anderen teilen zu können.


Schöne Grüße von der Insel Rügen
Bruellaffen
Lehrling
Lehrling
 
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 12:50


Zurück zu Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron