User Menü

Wer ist online?

Insgesamt sind 0 Besucher online: 0 registrierte und 0 unsichtbare
Der Besucherrekord liegt bei 94 Besuchern, die am Dienstag 22. Oktober 2013, 21:18 zeitgleich online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten

Statistik

122 Beiträge


Neuestes öffentliches Bilde

  • Bild Titel: R.I.S. V60 beim abbunkern in Michelau (KBS 840)
    Autor: mirsch
    Verfasst am: Montag 26. März 2018, 21:55
    Betrachtet: 98
    Bewertung: Nicht bewertet

Geburtstage

Heute hat kein Mitglied Geburtstag kein Mitglied hat in den nächsten 3 Tagen Geburtstag

Kalender

<< September 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Fest u. Feiertage Kalender-Ereignisse

Anstehende Termine:

Neues aus SteWos Werkstatt

Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon stewo » Sonntag 7. Juni 2009, 21:08

Auch hier möchte ich meine Modellkreationen vorstellen und der breiten Öffentlichkeit zur Dikussion stellen.

Beginnen möchte ich mit meinen neuesten Transportern für meinen Feuerwehrfuhrpark. Es sind VW-Transporter der Reihen T3 und T4. Die T3-Modelle sind alle aus Grundmodellen von Gabor und der T4 aus einem Modell von Roco entstanden. Wie im Bild 1 zu sehen ist, ist das Gabor-Modell ein Modell ohne seitliche Fenster. Also mußte ich die Feile zücken, und erleichterte die Korosserie um einige Bereiche Kunststoff. Das ist bei diesen Modellen aber nicht so einfach, da der Kunststoff bei Wärme (da reicht auch schon die Körpertemperatur) anfängt weich zu werden. Auch ist die Wandstärke der Modelle, wohl auf grund der Fertigung, nicht gleichmäßig und an einigen Stellen sehr dünn. Das größte Problem stelltan aber die Fenstereinsätze dar. Zum Einen hatte ich keine und zum Anderen haben auch diese nur Bereiche für Front- und Keckfenster. Sie mußte ich also selber fertigen. Nach langem Probieren fand ich die Lösung in den Fenstereinsätzen der ses-W50-Kabinen. Das Mittelstück passt von der Rundung her. Nur der Übergang Frontscheibe-Dach stört beim Einsatz im T3 etwas. Da muß der richtege Komromis zwischen Abfeilen und gesamter Fensterhöhe gefunden werden. Die restlichen Fenster sind auf Verpackungen entstanden. Im Bild 2 ist ein Mehrzweckfahrzeug (MZF) dargestellt. Für den Fünfsitzer habe ich die Karosse entsprechend entfernt und die Karosse mit 0,5mm Platten (von dem Immergrünen Zeug) verschlossen. Die Bordwände entstanden aus alten ses-W50-Pritschen und die Plane ist ein Klotz aus Kunststoff. Die beiden nächsten Modelle und ein Einsatzleitwagen (ELW) und ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF). Wie auf den Bildern 3 und 4 zu sehen ist, wurden "nur" Fenster eingebracht und Sondersignalanlagen angebaut. Im Bild 5 ist ein VW T4 zu sehen. Den ELW habe ich neu lackiert und die Scheiben mit Abtönfolie aus dem KFZ-Bereich verdunkelt. Auch eine neue Sondersignalanlage ist aus einem Giessast von Blaulichtern entstanden. Leider haben die gelben Streifen nicht gehalten. Wird aber wohl nochmals versucht werden.

Soweit von mir. Jetzt seid ihr dran. Schaut selbst. :roll:
Gruß SteWo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von stewo am Montag 13. Juli 2009, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
stewo
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:02

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon Toni » Montag 8. Juni 2009, 18:47

Na gugge an...
Da hat ja meine kleine "Spende" aus der "Gute Freunde Kiste" vom Herrn Gabor ja einen feinen Zweck erfüllt.
So in orange, als Führungsfahrzeug des Katschutzes, würde sich so einer bestimmt auch gut machen...
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1834
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon stewo » Dienstag 9. Juni 2009, 08:00

@Toni
Jo, die stammen aus deiner "Spende" ;)
Und mir fallen da noch viel mehr schöne Blaulicht-Varianten ein (ABC-Erkunder, Führungekraftwagen (so mit nur einer seitlichen Scheibe), ein schönes THW-MTF oder ELW, auch Polizei geht noch....) Und auch für den zivielen Bereich geht noch einiges. Mal schauen, was noch so gehet. Ansonsten weiß ich ja, wo ich um Spenden betteln kann. :D

Gruß SteWo

Edit etwas später
hier mal ein paar links, damit auch die "Nicht-Feuerwehrleute" wissen was wir meinen
normaler Mannschaftstransporter http://farm4.static.flickr.com/3212/2288069444_acc66ab76b.jpg?v=0
leider kein ABC-Erkunder - aber schon http://kfv-dachau.de/images/gallery/fahrzeuge/dachau_98_1.jpg
Messfahrzeug Gefahrgut http://www.gefahrstoffzug-nw.de/images/Fuhrpark/VW_6531_1.JPG
Führungskraftwagen http://www.feuerwehr-speyer.de/media/fahrzeuge/BILDER/1-14-1.jpg
Mannschaftstransporter THW http://www.ov-augsburg.thw.de/bilder/allgemein/OAUG/mittel/OAUG1124641661.jpg
nochmal THW http://www.thw-ludwigshafen.de/img/content/c03c98f46320bd8dacfa43fa0405e844.JPG
ein Polizeier http://imcdb.org/images/155/852.jpg
....
Benutzeravatar
stewo
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:02

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon Toni » Mittwoch 10. Juni 2009, 09:48

Sag mal, sind die "Orangen" jemals benutzt worden.
Das sind doch "Schönwetterfahrzeuge", der Lack glänzt ja wie ein J...ei ;)
Oder haben die extra für deine Bilder die Autos auf Hochglanz poliert ?
Aber gute Anregungen zum Nachbau geben sie auf alle Fälle ab.
(meine Materialkiste ist übrigens auch nicht mehr so dolle bestückt, also lieber direkt die "Quelle" anzapfen...)
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1834
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon stewo » Mittwoch 10. Juni 2009, 11:02

Mahlzeit

Aber Toni, das solltest du doch am bessten wissen. Sind nicht alle Feuerwehrfahrzeuge perfekt gepflegt und sehen aus wie neu?
Ihr macht doch auch den ganzen Tag nichts anderes, als auf Einsätze zu warten und zwischendurch die Autos zu putzen. :D
Oder???

Ich glaub jetzt muß ich aber schnell hier weg. ;)

Gruß SteWo
Zuletzt geändert von stewo am Mittwoch 10. Juni 2009, 11:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
stewo
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:02

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon Toni » Mittwoch 10. Juni 2009, 11:34

Musst du denn alles verraten... das ist doch eigentlich Bild geheim...
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1834
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon stewo » Sonntag 12. Juli 2009, 20:47

Einen schönen Abend zusammen.

Ich habe da mal wieder was in meiner Werkstatt gefunden :hier: , dass ich euch zeigen wollte.

Beginnen will ich mit einem Dienstfahrzeug für meinen Feuerwehrchef. Es handelt sich um einen Mercedes 200 von Lorenz. Den hane ich letztes Jahr als Bausatz in Leuna bekommen. Leider waren die Fenster dort schon fest eingebaut (muß auch son clearfix sein). Da habe ich mich dann nicht mehr mit Farbe rangetraut. Geht aber, glaub ich, auch so. :700:

Das andere Modell stellt das Dekontaminationsfahrzeug (DMF) der BF Leipzig dar. Die BF baute dieses Fahrzeug 1998 aus einem Bereits zum Gerätewagen Wasserrettung (GW-W) umgebauten Rettungsgerätewagen (RTGW) nochmals um. Das Modell wurde aus einem RTGW von Hädl umgebaut. Dazu wurde die Pritsche der Plane beraubt und in ihrer Höhe gekürzt. Die neue Plane entstand aus einem Plastikklotz. Der Anhänger ist ein kompletter Eigenbau. Die Pritsche entstand aus zwei W50-Pritschen von ses. Die Plane ist wieder in Klotz aus Plaste. Das Fahrgestell entstand aus einem Anhängergestell ebenfalls von ses. Die Räder entstammen der Bastekkiste. Leider haben sich die selbstgedruckten Aufkleber als nicht so standhaft erwiesen. :wand: Hat wohl die Trägerfolie nichts mehr getaugt, denn ich habe schon solche im Einsatz und die halten. :11:

So, nu seit ihr dran

Schönen Abend noch und eine schöne Woche
Gruß SteWo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
stewo
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:02

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon Toni » Sonntag 12. Juli 2009, 21:01

Erzählst du uns auch mal, wie viele Nerven dich das Abkleben und Lackieren des W50 Fahrerhauses gekostet hat ? :lol:

Aber da kann man wieder mal sehen, wie man selbst ein schon so sehr schönes Modell noch verändern/verbessern kann.
(original Hadler schaut ja auch unverändert so schon gut aus)

Über so einen Anhänger muss ich auch mal nachdenken.
Der macht sich auch gut hinter THW-Fahrzeugen. Gugge mal...
da
oder auch so
Die Räder stammen höchstwahrescheinlich von einen Wiking-VW Bulli in H0, da habe ich nämlich auch noch einige herumliegen.
Zuletzt geändert von Toni am Donnerstag 3. September 2009, 11:01, insgesamt 3-mal geändert.
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1834
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon stewo » Sonntag 12. Juli 2009, 21:18

Ja das Lackieren ist so eine Sache. Da ja der Ralf sich bei seinem Fahrerhaus vom W50 besonders viel Mühe gegeben hat, ist es auch dementsprechend vorbildgerecht gestaltet. Dazu gehört auch der vordere Wulzt an den Türen. Dieser zeigt nämlich nach außen. Und damit beginnen die Probleme :gruebel: . Da klebt man ab und noch mehr und noch hier ein wenig , betrachtet alles ganz genau :hier: und meit alles abgeklebt zu haben. dann kommt die Farbe und das bange Warten :kaffee:. Und dann kommt die Überraschung: Es ist wieder Farbe unter das Abklebeband gelaufen :nee: :wand: :11: . Also wieder den gaaanz feinen Pinsel oder den Edding raus und mit ruhiger Hand nachzeichnen. Und dann ist es fertig. Und der Lackierer auch :hurra:
Nee mal ehrlich. Ist schon ne bescheidene Arbeit. Und an irgendeiner Stelle lief immer die Farbe unter das Abklebeband. Aber vielleicht klappts ja bei der nächsten Kabine besser. Vielleicht werde ich mit der Farbe ja doch noch gute Freunde :04:

Ob die Räder daher stammen - keine Ahnung. Die habe ich mal auf ner Messe in einer Tüte gekauft, da sie von der Größe her passten. Da waren auch noch welche drin, die sich gut für Geländerreifen für LKWs eignen :D . Also ertsmal die Tüte gesichert, denn man weiß ja nie, wozu sie zu gebrauchen sind.

Gruß SteWo
Benutzeravatar
stewo
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:02

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon Toni » Sonntag 12. Juli 2009, 21:30

Aha, da bist du also auch ein kleiner "Erstmalsichersteller" wie ich. Solche Teile kann man ja nie genug in der Bastelkiste haben.
(solche Autos ja sowieso nicht :wink: )
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1834
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon stewo » Sonntag 25. Oktober 2009, 21:47

Nabend TT-Fangemeinde.

Ich habe mal wieder etwas fertig gestellt. Was sonst - natürlich Feuerwehrfahrzeuge. Habe mich mal ein wenig an den LF16 von Hädl "vergriffen" und sie ein wenig aufgepimpt. :D

Die ersten beiden erhielten einen neuen Farbanstrich in "rot-orange" oder auch "Tagesleuchtrot" genannt. Mit solch einem Farbanstrich wurde 1973 in Dresden der Versuch unternommen, die Sichtbarkeit der Feuerwehrfahrzeuge zu erhöhen. So wurden auch Testfahrten unternommen, um den Zeitvorteil zu bestimmen. Die Kombination rotorange-weiß wurde dabei als die beste Variante empfunden. Umgesetzt wurde diese Lackierung allerdings nie. (Meine Meinung - Ein Glück wurde sie nicht umgesetzt. So richtig schön ist sie nicht. :no: Auch heute finde ich dies Farbe nicht schön. Ein Feuerwehrauto ist ROT)
Ein weiterer Versuch der besseren Sichtbarkeit wurde dann 1984 in Berlin unternommen. Herausgekommen ist dann die allseits bekannte Version mit der Bauchbinde und dem Schriftzug "FEUERWEHR". Ab 1987 wurde sie dann in der ganzen DDR eingeführt. Diese Variante stellt dann das dritte LF dar.
Bei allen drei Modellen habe ich hier und da kleine Farbtupfer verteilt. Auch die Dachbeldadung wurde ergänzt (Klappleiter und Schaumgießgestänge und Abstützungen der Schiebleiter).

Ja nun schaut selbst und sagt eure Meinung :hier:

Gruß SteWo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
stewo
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:02

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon stewo » Dienstag 5. Januar 2010, 21:12

Nabend zusammen

Wollte euch mal eben schnell meine neuesten Werke zeigen.
Zum einen hat meine LPG Zuwachs bekommen. Ich habe aus zwei ses-Schwerhäckselanhängern einmal den Aufbau für den W50 und zum anderen für einen HW60 gebaut. In beiden Fällen habe ich die Aufbauten an den angedeuteten senkrechten Sicken zerlegt, die Einzelteile gekürzt und wieder zusammengebaut. Die Trennstellen auf den Innenseiten werden bestimmt bald durch die Ladung mal versteckt werden.
Desweiteren ist ein Funkstreifenwagen der Volkspolizei entstanden. Ich habe einen von Tillig seines Blaulichtes beraubt und ihm dafür einen neuen Aufbau mit Lautsprechern und zwei neuen Blaulichtern versehen. Sosieht er so aus, wie ich die VoPos im Wartburg in erinnerung habe. Die Beschriftung könnte noch verbessert werden. Mal sehen, ob ich da was passendes finde.
Un zum Schluß hab ich noch ein Feuerwehrauto. Das ist mir hier bei der Vorstellung durch die Lappen gegangen. Es ist ein Großraum-Mannschaftstransporter der Flughafeufeuerwehr Leipzig. Es war ein Vorfeldbus Ikarus 260, den die Feuerwehr des Flughafens für ihre Zwecke umbaute. Ich nahm dafür einen Bausatz eines Jano-Modells.

Gruß SteWo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
stewo
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:02

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon Kohlenkulli » Dienstag 5. Januar 2010, 22:09

Hallo SteWo

sieht gut aus,auch mal was ohne Blaulicht von Dir
was hast Du für Räder bei dem Bus genommen, hab davon noch einige liegen nur ein Umbau ohne richtige Räder ist gleich zum scheitern verurteilt.

Ralf
Servus aus der Oberpfalz , Ralf
Benutzeravatar
Kohlenkulli
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1083
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 17:34
Wohnort: Neustadt

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon stewo » Dienstag 5. Januar 2010, 22:13

Hallo Ralf !

Danke fürs Lob.
Beim Bus habe ich die beiliegenden Räder aus Resin genommen. Sehen ganz gut aus. Nur rollen kann das Modell nicht mehr. Beim Zusammenbau ist wohl ein wenig zu viel Klebstoff im Spiel gewesen. Naja egal. Ist ja kein Car-System-Modell. Steht ja eh nur in der Vitrine.

Gruß Steffen
Benutzeravatar
stewo
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:02

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon Toni » Mittwoch 6. Januar 2010, 21:38

stewo hat geschrieben:Naja egal. Ist ja kein Car-System-Modell.

Ach, nicht ? "Skandal"... :lol1:
Aber das mit den schwergängigen Achsen, wegen eingelaufenem Kleber, das ist mir wohl bekannt.
Ich hätte da schon mal fast ein Getriebe "festgesetzt", weil beim An-/Einbringen einer Ladungsimitation unbemerkt Kleber zwischen Wellen, Zahnräder und sogar in das Motorlager gelaufen war. Zum Glück war das nur Weißleim und der konnte mit viiieel Wasser wieder aufgelöst werden (noch, er war glücklicherweise noch nicht trocken geworden)

Der Bus erinnert mich immer an meine Zeit an der LFS, da hatten die auch so einen.
Mit dem sind wir immer zum Dienstsport gekarrt worden.

Wäre ja auch was als GKTW oder ELW3 ??? der unmittelbaren Nachwendezeit.

Die Versuchslackiertung der W50 LF´s ist gut gelungen. Wie lange hast du denn da abgeklebt ?
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1834
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon stewo » Mittwoch 6. Januar 2010, 22:41

Hi Toni

Den Ikarus als ELW3 gabs ja auch. Allerdings als Ikarus255. Im Landkreis Teltow-Fläming (Luckenwalde und drumrum) gabs so einen.
Den habe ich auch schon gebaut. Nur Beschriftung fehlt noch.
http://www.stewos-welt.de/assets/images/IKARUS-ELW3-1.JPG

Die Versuchslackierungen sin nicht abgeklebt worden. Die Streifen sind mit eddings und frei Hand gemacht. Zum abkleben hatte ich da keine Lust. Und am Bereich der Fenster wollte der Klebestreifen auch nicht halten (nicht dass ich es nicht versucht hätte). Und wenn der nicht super anliegt, läuft eh Farbe drunter. Dann kann ich es auch gleich sein lassen. Aber dass kennst du doch auch. oder?

Gruß SteWo
Benutzeravatar
stewo
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:02

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon Toni » Mittwoch 6. Januar 2010, 22:46

stewo hat geschrieben: Aber dass kennst du doch auch. oder?

Ja, eben ...drum...
NeTTe Grüße vom Toni
Bild
Benutzeravatar
Toni
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1834
Registriert: Samstag 6. Juni 2009, 11:49
Wohnort: HOT

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon stewo » Sonntag 5. Januar 2014, 22:39

Nabend zusammen

Und schon wieder ist ein Jahr vergangen. Ich wünsche darum allen Lesern ein Frohes Neues noch. Möge auch das 2014te Jahr ein schönes Moba-Jahr werden.

Ich habe mich die letzten Jahre hier im Forum fast nur noch aufs Lesen beschränkt. Und neue Basteleien habe ich schon gar nicht mehr vorgestellt. Da hier aber immer mehr Leser (und teilweise leider auch nur noch hier) ihr "Unwesen" treiben, habe ich mir fürs neue Jahr vorgenommen, hier auch wieder meine Neuheiten zu zeigen. Es sollen ja auch alle die Möglichkeit haben, ihren Unmut über meine Kreationen zu äußern. :48:

Doch nun zum Modell. In meiner Welt darf ab dem 1.1.2014 auch mit Giga-Linern gefahren werden. :shock: Und promt hat auch schon der erste Logistiker zugeschlagen. Ich konnte bei der feierlichen Übergabe dabei sein und wollte euch die Bilder natürlich nicht vorenthalten. Also schaut selbst. :hier:

Für mein Modell mußten zwei Scania-Sattelzuge von Herpa dran glauben. Den Einen habe ich zerlegt, den Radstand verlängert und eine weitere Nachlaufachse von einem der Auflieger dazugabaut. Den Kofferaufbau baute ich aus dem gekürzten Aufbau eines Sattelzuges. Die restlichen beiden Aufliegerachsen, Radaufnahmen von ses-W50-Rahmen und einige Plastikprofile von Evergreen bildeten die Grundlage für die Dolly-Achse.

Ist schon ein imposanter Zug, wenn das Teil so dasteht. Mal sehen, ob sich diesem Prinzip noch mehr Speditionen anschließen.

Soweit von mir.
Gruß SteWo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
stewo
Schaffner
Schaffner
 
Beiträge: 105
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 15:02

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon Simon » Sonntag 5. Januar 2014, 23:12

Hallo Steffen,
vielen Dank für deine Worte, auch wenn sie "durch die Blume" gesprochen waren,
habe ich sie wohl verstanden.
Es ist doch egal auf welcher Plattform wir kommunizieren, die Sache an sich ist wichtig!

Der DHL Gigaliner ist ja der absolute Hammer! :gut:
Und er ist gelb. Nicht stewo-rot :lol1:
Nein ehrlich, echt geil. Ob das irgendwann Wirklichkeit wird auf unseren Straßen?
Aber ich denke, in Ortschaften wird es Probleme geben.

Bleibt er ein Einzel-Neuzeitling bei dir oder bekommt er noch epochale Geschwister?
Simon
Heizer
Heizer
 
Beiträge: 383
Registriert: Mittwoch 8. Juli 2009, 12:03

Re: Neues aus SteWos Werkstatt

Beitragvon Kohlenkulli » Montag 6. Januar 2014, 11:53

Hallo,

na, dann gibt`s das Lob hier gleich noch einmal :gut: :gut:
der Dolly gefällt mir besonders gut :hurra:
mach mal weiter so, dann können wir beim nächsten Treffen mal über dei neuen fachsimpeln, und nicht immer über Die mit den blauen Lichten von denen ich soooo viellll Ahnung habe :klatsch:

Simon, die Gigaliener fahren schon ganz gut bei uns durch die Gegend
- Edeka mit Sattelzug und Tandemanhänger
- Elflein aus Bamberg mittlerweile mit 3 Gigalienern, zwei mit 3-achsigen LKW mit Dolly und 3-achsigen Auflieger und einer mit 2-achsigen LKW mit Dolly und 2-achsigen Auflieger
- einen weiteren dessen Firmennahmen ich nicht weis ( den seh ich ganz selten auf der Münchner Route) mit Sattelzug und Tandemanhänger

in den Ortschaften ist es freilich ein Problem, da werden sie auch nie fahren (können), vor einen Industriegebiet zum andern geht das schon, so lange die vielen Kreisverkehre dies zulassen. Die Sattelzug mit Tandemanhänger braucht in den Kurven nur minimal mehr Platz wie ein normaler Sattelzug und auch der 3-achs LKW mit Sattelauflieger braucht durch den lenkbaren Dolly nicht so viel Platz wie manche glauben.

Ralf
Servus aus der Oberpfalz , Ralf
Benutzeravatar
Kohlenkulli
Oberlokomotivführer
Oberlokomotivführer
 
Beiträge: 1083
Registriert: Sonntag 7. Juni 2009, 17:34
Wohnort: Neustadt

Nächste

Zurück zu Straßenfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder